05.02.2014 - 00:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Sanierung in der Eichendorffstraße Thema bei "CSU vor Ort" Mieter reagieren mit viel Lob

von Autor XRIProfil

Mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, ist das Ziel des Bürgermeisterkandidat Edgar Knobloch und seiner Mannschaft. Beim Termin "CSU vor Ort" in der Eichendorffstraße nahmen die Anlieger die Gelegenheit wahr, die CSU-Bewerber beim Treff an der Feuertonne kennenzulernen. Vorausgegangen war die Besichtigung der neuen Heizzentrale für die Wohnblöcke.

Die Neuerungen mit Dämmung der Fassaden, Einbau von Schallschutzfenstern und der zentralen Heizversorgung boten natürlich jede menge Gesprächsstoff. Als sehr positiv bewerteten die meisten Mieter die Verbesserung der Wohnqualität. Sie zeigten auch viel Geduld und Verständnis für die noch laufende Umbaumaßnahmen.

Lob für Geschäftsführer

Besonders freute sich das CSU-Team über das Lob, das die Bewohner für Reiner Hofmann übrig hatten. "Einen besseren Vermieter bekommen wir nicht mehr", lautete die meinung einer Mieterin. Der Geschäftsführer der gemeinnützigen Wohnungsbau GmbH mit Sitz in Eschenbach sei immer gut erreichbar und kümmere sich sofort um die Anliegen der Mieter.

Mehr Grünflächen

Thema beim Gespräch war auch die Umfeldgestaltung in der Eichendorffstraße. Hierzu erläuterten die Stadträte, dass Architekten beauftragt sind, entsprechende Vorschläge auszuarbeiten.

Die Anlieger selbst hatten vorgeschlagen, auf dem Areal, auf dem bisher die alten Holzlegen standen, Grünflächen und eventuell Parkplätze anzulegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.