Bauausschuss Grafenwöhr
Bauanträge für Hütten

Politik
Grafenwöhr
11.02.2018
176
0

s Bauausschuss winkt in seiner Sitzung mehrere Bauanträge durch. Teilweise stellen sie dafür aber Bedingungen.

Hüttener "Themen" standen auch bei der Beratung über Bauanträge auf der Tagesordnung der Bauausschusssitzung (wir berichteten). So plant Wolfgang Baur aus Trier auf dem Anwesen in Grub bei Hütten den Umbau einer bestehenden Maschinenhalle. Brisanz erfuhr der Bauantrag durch eine Stellungnahme der Stadtwerke Grafenwöhr. Danach ist das Gut Grub nicht an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen. Zweifel bestehen auch an der Funktionstüchtigkeit der vorhandenen Kleinkläranlage. Der Bauausschuss erteilte dem Bauantrag unter der Voraussetzung der Ertüchtigung der Kleinkläranlage das gemeindliche Einvernehmen.

Eine Befreiung von Festsetzungen des Bebauungsplanes war für das Bauvorhaben von Thomas Recht auf seinem Grundstück in der Bierlohstraße im Baugebiet "Weinbühl" notwendig. Der Antragsteller beantragte eine Wohnhaus-Erweiterung und dabei unter anderem eine Verlängerung der Schleppgaube und die Errichtung eines Freisitzes mit Überdachung. Mit den Befreiungen von den Festsetzungen im Bebauungsplan waren die Räte einverstanden. Im Genehmigungsfreistellungsverfahren winkte der Bauausschuss auch den Antrag von Benjamin Keck und Vanessa Balscher durch. Die Baubewerber planen den Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage im Baugebiet am Birka.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.