05.05.2017 - 20:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der CSU Grafenwöhr Glücklich über aktive Familie

"Ein aktiver Ortsverband mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Kräften", attestierte Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht der Grafenwöhrer CSU. Bei der Jahreshauptversammlung wählte der Ortsverbandes neu und legte die Delegierten fest.

Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht (rechts) und zweite Bürgermeisterin Anita Stauber (links) gratulierten der neu gewählten Vorstandschaft der Grafenwöhrer CSU mit der Führungsriege: Gerhard Mark, Anita Hessler, Gerald Morgenstern (Ortsvorsitzender), Bürgermeister Edgar Knobloch und Thomas Mayer (sitzend, von links). Bild: mor
von Autor MORProfil

Ortsvorsitzender Gerald Morgenstern blickte in seinem Bericht auf die Aktivitäten zurück und stellte heraus, dass die CSU bei ihren Aktionen und Fahrten immer einen guten Zuspruch habe. Gut sei das Miteinander in der CSU-Familie. Morgenstern dankte der Frauen-Union mit Vorsitzender Monika Placzek und der Jungen Union mit Patrick Montour an der Spitze: "Die CSU kann sich glücklich über derart aktive Arbeitsgemeinschaften schätzen."

Eine Gratulation zu einer hervorragenden Halbzeitbilanz richtete der Ortsvorsitzende an Bürgermeister Edgar Knobloch. Nach einem nicht einfachen Start mit Wahlbetrug und vielen offen Baustellen konnten in den ersten drei Jahren viele kleine und große Erfolge erzielt werden: Abschluss der Schulsanierung, Ansiedlungen in den Gewerbebetrieben, wiedererlangte Förderung in der Altstadt und der bevorstehenden Verkauf des HSG-Gebäudes. Knobloch erfahre einen großen Zuspruch in der Bevölkerung, souverän leite er auch die Sitzungen des Stadtrates und seiner Gremien.

Die CSU-Stadtratsfraktion werde ein Förderprogramm bei der Stadt beantragen, das junge Familien beim Kauf oder Neubau von Wohneigentum in der Stadt bezuschussen soll. Um Verbesserungen im Stadtbild zu erreichen soll die Aufnahme der Stadelreihen in ein Fördergebiet geprüft werden. Für den verhinderten Schatzmeister Herbert Meier trug Peter Lippiotta den Kassenbericht vor und bestätigte dem Kassier eine einwandfreie Arbeit.

Morgenstern dankte abschließend allen Vorstandsmitgliedern für die stete Unterstützung. Er appellierte die Neuwahlen auch als ein Signal für den Generationenwechsel zu nutzen. Nächste Aktionen der CSU-Familie sind die Muttertagsfeier der FU am Samstag, 13. Mai, und das Politpicknick der JU am Samstag, 20. Mai. Beim Johanni-Dämmerschoppen mit Landrat Andreas Meier am Freitag, 23. Juni, sollen auch wieder langjährige Mitglieder der CSU geehrt werden. Mit MdB Albert Rupprecht werde die Bundestagswahl am 24. September beworben.

Neue und Erfahrene

Grafenwöhr. (mor) Bürgermeister Edgar Knobloch leitete die Wahlen, bei denen es ausschließlich einstimmige Ergebnisse gab. Gerald Morgenstern bleibt weiter Vorsitzender der CSU. Edgar Knobloch, Thomas Mayer und Gerhard Mark wurden auf den Stellvertreterposten bestätigt. Neu als vierte Stellvertreterin ist Stadträtin Anita Hessler, Hermi Klug stellte sich nicht mehr zur Wahl. Über 25 Jahre führte Herbert Meier die Kassen, Katrin Herold ist seine Nachfolgerin. Als Schriftführer wurde Jürgen Wegmann gewählt. Ortsgeschäftsführerin bleibt Eva Maria Kraus, neue Medienbeauftragte ist Gabi Preinl. Die Kasse wird auch künftig von Peter Lippiotta und Hans Kammerer geprüft. Eine Mischung aus "Jung und Erfahren" ergab die Wahl der Beisitzer: Johannes Stauber, Andreas Markert, Matthias Hacker, Stefan Pappenberger, Benjamin Keck (alle neu), Jürgen Schmidschneider, Markus Englhardt, Frank Neubauer und Dieter Placzek. Delegierte Kreisvertreterversammlung: Edgar Knobloch, Anita Stauber, Gerald Morgenstern, Thomas Mayer, Josef Neubauer, Monika Placzek, Johannes Stauber, Benjamin Keck, Johann Hutzler, Stefan Pappenberger, Jürgen Wegmann, Frank Neubauer, Anita Hessler, Elisabeth Winters, Sabine Wendt und Andrea Seidler. Delegierte Stimmkreisversammlung: Edgar Knobloch, Gerald Morgenstern, Anita Stauber, Thomas Mayer, Josef Neubauer, Jürgen Wegmann, Johann Hutzler, Anita Hessler und Stefan Pappenberger. Gewählt wurden auch die jeweiligen Ersatzdelegierten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.