25.01.2018 - 20:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Motto der CSU Grafenwöhr: Auf das Volk hören

"Ich möchte nicht nur optisches Beiwerk neben den Männern sein, sondern mich mit meiner Stimme für die Interessen der Frauen einsetzen." Das ist das Ziel von CSU-Listenkandidatin Tanja Renner. In der Jahreshauptversammlung der Grafenwöhrer Frauen-Union stellt sie sich vor.

Ehrungen für langjährige Treue gab es bei der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union. Bürgermeister Edgar Knobloch (Zweiter von rechts), Listenkandidatin Tanja Renner (Vierte von rechts), Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann (Sechste von rechts) und die Delegation der Jungen Union gratulierten den CSU-Frauen um Vorsitzende Monika Placzek (vorne, Dritte von links). Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Bürgermeister Edgar Knobloch und FU-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann lobten die Grafenwöhrer CSU-Frauen bei der Jahreshauptversammlung für ihre Aktivitäten das ganze Jahr über. Dass diese fleißig waren, stellte FU-Vorsitzende Monika Placzek heraus. Vom Tag der Begegnung bis hin zu Kinderfasching, Muttertagsfeier, Kräuterführung, Besuche im Altenheim, Vorträge und der Teilnahme am Deutsch-Amerikanischen Volksfest reichten die Aktivitäten, heißt es in einer Pressemitteilung der CSU.

Stets waren die Frauen bei den Veranstaltungen der CSU dabei. Hervorragend sei das Zusammenwirken mit der Jungen Union, die von Leonie Rebitz und Fabian Ließmann vertreten wurden. Schatzmeisterin Gisela Morgenstern legte einen positiven Kassenbericht vor. Schiffmann lobte die FU-Damen als einen der aktivsten Ortsverbände im Landkreis. Bürgermeister Edgar Knobloch schloss sich dem Lob an. Er dankte den Frauen im Namen des CSU-Ortsverbandes. Die politisch engagierten Damen forderte er auf, kritisch zu sein und auf das Volk zu hören.

"Ich bin stolz, neben drei Männern als Frau im Stimmkreis für die Landtagswahl nominiert zu sein", bekannte Tanja Renner. Die zweite Bürgermeisterin aus Schlammersdorf kandidiert als Listenkandidatin für die Wahl im Oktober.

Die verheiratete Lehrerin ist Mitglied der FU-Grafenwöhr und hatte auch als Formatikerin ihren beruflichen Start in der Soldatenstadt. Sie möchte ihre Stimme für die Frauen erheben. Gedacht wurde bei der Versammlung auch der verstorbenen Mitglieder Luise Hallbauer und Marianne Ruhland, die Gründungsmitglied und Vorsitzende der FU war.

Ehrungen

Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann, Listenkandidatin Tanja Renner und Bürgermeister Edgar Knobloch zeichneten aus für 25-jährige Treue: Erika Meiler, Angelika Wagener, Monika Placzek, Laila Sperber und Marga Boese. Zweite Bürgermeisterin Anita Stauber gehört 20 Jahre der Frauen-Union an. Hermine Klug, Gabi Preinl, Claudi Heindl, Yvonne Grahl, Marianne Ribakauskas und Angelika Neumann gehören seit 15 Jahren zu den CSU-Frauen. (exb)

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.