Truppenübungsplatz Grafenwöhr
Landtag besucht US-Armee

Die Landtagsabgeordneten mit CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer (Vierter von links) an der Spitze, Finanzstaatssekretär Albert Füracker (CSU, Vierter von rechts) sowie Kommunalpolitiker stellen sich zum obligatorischen Erinnerungsfoto am Fuß des Wasserturms auf. Bild: paa
Politik
Grafenwöhr
20.03.2018
186
0

Bei seinem Besuch auf den Truppenübungsplatz Grafenwöhr fühlte sich der CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer an seinen Jugend erinnert. Als 18-jähriger Soldat der Bundeswehr war er zum ersten Mal auf dem Militärgelände. Er besuchte zusammen mit dem Staatssekretär im bayerischen Finanzministerium Albert Füracker (CSU) sowie weiteren Mitgliedern des Landtags und Kommunalpolitikern am Montag die US-Armee.

US-Kommandeur, Brigadegeneral Antonio A. Aguto, begrüßte, die Gäste. Stabschef Oberst William C. Linder erläuterte die multinationalen Übungen sowie den anstehenden Ausbau. "Wir sehen, dass die Amerikaner, das was sie zugesagt hatten, eingehalten haben", sagte Kreuzer mit Blick auf die Umstrukturierungen in den 1990er Jahren und den Ausbau in Grafenwöhr, in den er damals als Staatskanzleichef eingebunden war. Inzwischen ist die US-Garnison mit insgesamt mehr als 600 Millionen Euro Ausgaben jährlich ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.