26.04.2017 - 21:32 Uhr
GrafenwöhrSport

Bezirksliga Nord: Dritter Versuch für Begegnung DJK gegen SV Grafenwöhr "Kleines Endspiel" gegen Ensdorf

"Auf ein Drittes" könnte das Motto für die SV Grafenwöhr am Donnerstag heißen, wenn sie um 18.30 Uhr zum Nachholspiel in der Bezirksliga Nord bei der ebenso nicht gesicherten DJK Ensdorf anzutreten hat. Bereits zweimal fiel die Begegnung dem Wetter zum Opfer.

von Autor VLProfil

Dass diese Auseinandersetzung bezüglich des Ligaverbleibs für beide Kontrahenten eine enorme Bedeutung hat, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Die Gäste nehmen fünf Spielrunden vor Saisonende aktuell den Abstiegsrelegationsplatz ein, hart bedrängt vom FV Vilseck sowie der SpVgg Vohenstrauß. Ensdorf wiederum liegt zumindest in Schlagdistanz. Eingebrockt haben sich die Hausherren diese missliche Lage mit einer beispiellosen Negativserie von acht Spielen ohne Sieg (sechs Niederlagen und zwei Unentschieden). Dies braucht aber die Richter-Schützlinge nur am Rande tangieren, haben sie doch genügend mit sich selbst zu kämpfen.

Ziel: Mindestens ein Punkt

In Anbetracht der Tabellensituation bezeichnet Trainer Stefan Richter den Vergleich mit Ensdorf im Gegensatz zum Spiel in Schwarzhofen als "ein kleines Endspiel". Entsprechend ist auch die Zielsetzung, mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Um dieses Vorhaben aber in die Tat umzusetzen, dürfen derartige "dumme" Fehler wie in Schwarzhofen nicht wieder vorkommen. Ferner ist das leidige Thema der Abschlussschwäche nach wie vor allgegenwärtig. Dementsprechend hadert Stefan Richter: "Wir sind zumeist gut im Spiel, aber schaffen es nicht, unsere Torchancen ansatzweise in etwas Zählbares umzumünzen." Auch wenn die Verletzungssorgen nicht abreißen wollen, ist sich der SV-Coach sicher, dass seine Spieler wieder alles aus sich herausholen werden, um auch das nötige Quäntchen Glück zu erzwingen.

Am Sonntag um 15 Uhr empfängt die SV Grafenwöhr zu einem weiteren Pflichtspiel den FC Amberg II.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.