15 Floriansjünger bestehen ersten Block der MTA-Ausbildung
Lohnende Vorbereitung

Die 15 Jugendlichen mit dem Kommandant der Feuerwehr Hütten, Mario Schneider (links), und Kreisbrandmeister Gerald Wölfl (rechts). Bild: jma
Vermischtes
Grafenwöhr
19.02.2018
408
0

An zwei Wochenenden lernten, büffelten und übten 15 junge Feuerwehrleute - und die Vorbereitung hat sich gelohnt. Die Prüfung zur MTA-Grundausbildung bestanden sie dann alle. Die Ausbilder Christian Palecki (Hütten) und Susanne Freitag (Hannersgrün) hatten mit ihren Helfern die Floriansjünger aus den Feuerwehren Gößenreuth, Grafenwöhr, Hannersgrün, Etzenricht, Hütten und Weiherhammer darauf vorbereitet. Mehrere Stunden theoretischen und praktischen Unterricht hatten sie dafür hinter sich gebracht. Dabei standen verschiedenen Rechtsgrundlagen, Verhalten bei Gefahr, Einsatzhygiene, Fahrzeugkunde, persönliche Schutzausrüstung und Möglichkeiten von Löschgeräten und deren Handhabung. Vor der Prüfung gingen die Teilnehmer alles nochmals durch und übten die Inhalte auch praktisch.

Nach der Prüfung gab Kreisbrandmeister und Ausbilder im Kreisfeuerwehrverband Markus Kindl allen Prüflingen die Nachricht: bestanden. Nun können sie sich auf den zweiten von insgesamt fünf Blöcken vorbereiten. Teilnehmer: Gößenreuth: Andreas Stopfer; Grafenwöhr: Noah Arnold, Tobias Ulm; Hannersgrün: Helena Häring, Celine Kummer, Nadja Kaiser; Hütten: Lukas Krüger; Etzenricht: Allen Rush, Johannes Pleier, Nikolas Achtert, Felix Horstmann; Weiherhammer: Barbara Kohl, Martin Haller, Thomas Bergler, Thomas Janner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.