32 Buben und Mädchen als Könige auf Tour
Sternsinger unterwegs für Kinder in Kenia

Zu einem Erinnerungsfoto stellten sich die 32 Sternsinger mit Stadtpfarrer Bernhard Müller (hinten links) und Gemeindereferentin Christine Gössl (hinten rechts) auf den Stufen vor der Friedenskirche. Ausstaffiert hatten die Kinder einmal mehr Elvira Regler, Ilona Wittmann und Christa Klug. Bild: az
Vermischtes
Grafenwöhr
03.01.2017
30
0

Noch bis einschließlich heute, Dienstag, sind acht Gruppen Sternsinger unterwegs. Am Montagmorgen war nach einem Wortgottesdienst in der Friedenskirche die Aussendung. Ehe Stadtpfarrer Bernhard Müller die 32 Mädchen und Buben - überwiegend Ministranten - mit dem Segen Gottes entließ, nahm er das afrikanische Land Kenia in den Blick, dem die gesammelten Gelder der Sternsinger zugute kommen soll. Menschen, Tiere, Pflanzen würden in dem strohtrockenen Land leiden, weil es dort seit Jahren nicht mehr geregnet habe. Lektorin Angela Biersack las aus der Schöpfungsgeschichte. Pfarrer Müller brachte das Matthäus-Evangelium zu Gehör, wo Jesus, im Boot mit den Jüngern, dem Sturm auf hoher See Einhalt gebot.

Gemeindereferentin Christine Gössl, Hauptverantwortliche für die Sternsingeraktion, begleitete die Lieder auf dem Keyboard. "Ihr bringt Segen zu den Menschen und setzt euch für Kinder in Not ein, dafür danke ich", betonte der Pfarrer. Die in den Fürbitten vorgetragenen Anliegen mündeten ins gemeinsame Vaterunser, nachdem eine Gruppe den Segensspruch vortrug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.