600,70 Euro gesammelt
Kräuterbuschen bewirken Gutes für die Mission

Von jedem Sträußlein, das an Mariä Himmelfahrt verkauft wurde, profitiert die Mission. Bild: az
Vermischtes
Grafenwöhr
17.08.2017
59
0

Den ansehnlichen Betrag von 600,70 Euro ergab der Verkauf von Kräuterbuschen zu Mariä Himmelfahrt. Fleißige Frauen hatten eine Menge Heilkräuter und Blumen gesammelt und diese dann, zusammen mit diversem Getreide, im Jugendheim zu Sträußchen gebunden.

Anita Heßler und Theresia Hacker vom Missionskreis verkauften die Gebinde am Vorabend des Feiertages am Alten Kircherl an der Wolfgangssiedlung beziehungsweise an der Alten Pfarrkirche vor dem Festgottesdienst. Pater Jean Moliere Elarion, der Aushilfspriester aus Haiti, segnete die Sträußchen.

Das Geld wird wie stets angesammelt und kommt, zusammen mit Erlösen aus anderen Aktionen, einem speziellen missionarischen Projekt zugute. Der Dank der Organisatorinnen gilt sowohl den Sammlerinnen der Kräuter als auch natürlich den zahlreichen Käufern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.