22.12.2016 - 20:42 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der B299 bei Hütten Fataler Fehler beim Linksabbiegen

Drei Schwerverletzte forderte ein Unfall am Donnerstag auf der B299. An der Abzweigung nach Hütten machte ein Autofahrer einen verhängnisvollen Fehler.

von Jürgen MaschingProfil

Gegen 17 Uhr entsandte die Leitstelle Helfer zu dem Verkehrsunfall auf der B299 bei Hütten. Ein 60-jähriger US-Amerikaner hatte dort einen Unfall verursacht. Der Mann kam mit seinem Jeep aus Richtung Grafenwöhr und wollte nach links in Richtung Hütten abbiegen. Laut Eschenbacher Polizei muss er dabei das Auto übersehen haben, in dem ein 22-jähriger Amerikaner auf der Bundesstraße in Richtung Grafenwöhr fuhr. Die beiden Autos krachten frontal ineinander. Die Wucht schleuderte das Auto des jungen US-Soldaten zudem in ein Fahrzeug, das an der Einmündung verkehrbedingt warten musste.

Der Unfallverursacher sowie der Soldat und dessen Frau im Auto zogen sich schwere Verletzungen zu. Der 57-jährige Grafenwöhrer im stehenden Auto blieb unverletzt. Den Schaden gibt die Polizei mit 23 000 Euro an. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Grafenwöhr, Gmünd, Hütten und Kaltenbrunn. Sie mussten den eingeklemmten Unfallverursacher mit schwerem Gerät aus seinem total demolierten Fahrzeug befreien. Anschließend brachte der Rettungsdienst die Verletzten in Krankenhäuser nach Amberg und Weiden. Die Bundesstraße war mehrere Stunden total gesperrt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.