Ehrungen und Rückblick im Rahmen der VdK-Jahreshauptversammlung
VdK fürs Land

VdK-Vorsitzender Thomas Graml (Zweiter von links) zeichnete langjährige Mitglieder aus. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
16.05.2017
54
0

Der Sozialverband hat für seine Mitglieder große Bedeutung, vor allem, wenn sie nicht in der Großstadt leben. Der Grafenwöhrer Ortsverband zeigt sich zudem reisefreudig.

(rgr) Besonders im ländlichen Raum ist der Sozialverband besonders wichtig, um die Interessen der Mitglieder zu vertreten. "Es kann nur so gelingen", ist sich Bürgermeister Edgar Knobloch sicher. Die VdK-Sprechstunden sind künftig nicht mehr in Rathaus, sondern im früheren AOK-Gebäude gegenüber dem Rathaus. In der Jahreshauptversammlung bedanke sich das Stadtoberhaupt sowohl beim Vorstand als auch bei den langjährigen Mitgliedern, die geehrt wurden.

Dank und Anerkennung sprach Vorsitzender Thomas Graml Herta Schwitalla aus, die er für 40-jährige Treue auszeichnete. Alois Schießl, Otto Schuller, Wolfgang Rettinger, Alma Ribakauskas und Hildegard Haupt wurden für 25 Jahre geehrt, Herbert und Ilse Holleder, Josef Reichl, Jürgen Ribakauskas sowie Waltraud Krieger für 20 Jahre. Folgende Mitglieder sind zehn Jahre beim VdK: Silvia Felber, Rilana Nössner, Petra Dörfler, Irmgard Kneidl, Irmgard Ambrosch, Annelies Dumler, Charlotte Goller, Wilhelm Goller, Elfriede Escher, Walter Rimkus, Thomas Keck, Elmar Renner, Bruno Melchner, Andreas Klünk, Andreas Bendl und Adolf Rettinger.

Der Vorsitzende gab den aktuellen Mitgliederstand mit 388 an. Im vergangenen Jahr wurden eine Drei-Tages-Fahrt an den Bodensee und in den Bregenzer Wald sowie ein Tagesausflug nach Annaberg-Buchholz unternommen.

Die Vier-Tages-Fahrt nach Straßburg steht kurz bevor. Für September ist ein Ausflug nach Saalfeld/Thüringen zum Besuch der Feengrotten geplant. Auch eine Adventsfeier ist wieder vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.