12.04.2017 - 17:36 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Gemeinnützige Einrichtungen erhalten Geld in Höhe von 3600 Euro Laienspieler beim Spenden Profis

Das Stück "Nicht mehr blind, dank Enkelkind" brachte der Katholischen Theatergruppe nicht nur Lacher ein, sondern einigen Grafenwöhrer Einrichtungen nun auch Spenden. 3600 Euro verteilten die Schauspieler aufgrund des erfolgreichen Wintertheaters.

Wolfgang Bräutigam, der Vorsitzende der Katholischen Theatergruppe (links vorne), überreichte zahlreiche Schecks an die Vertreter gemeinnütziger Einrichtungen. Bild: rgr
von Renate GradlProfil

(rgr) Zur Spendenübergabe lud die Gruppe Vertreter von gemeinnützigen Einrichtungen ins Jugendheim ein. Über jeweils einen Teilbetrag können sich die Katholische Kindertagesstätte "St. Theresia", die Evangelische Kindertagesstätte "Kinderhaus Kunterbunt", der Kindergarten "St. Josef" in Hütten und die SVE (Schulvorbereitende Einrichtung) Grafenwöhr freuen. Stadtpfarrer Bernhard Müller konnte zudem eine zweckgebundene Spende für die Restauration einer Heiligenfigur in der Mariä-Himmelfahrtskirche entgegennehmen. Die Ministranten Grafenwöhr erhielten Geld für neue Gewänder. Zudem wurde die evangelische Kirchenverwaltung wegen der anstehenden Sanierung der Michaelskirche mit einer Spende bedacht. Diese orientiert sich am diesjährigen Jubiläum "500 Jahre Reformation".

Auch der Bürgerladen Grafenwöhr, die Gfi für die Offene Ganztagsschule der Grundschule Grafenwöhr sowie die Bücherei "St. Michael" wurden mit einer jeweils gleich hohen Spende bedacht. Die Spendenempfänger bedankten sich beim Vorsitzenden der Katholischen Theatergruppe, Wolfgang Bräutigam, und seinem Team. Dieser wiederum bedankte sich bei den Gästen der Theateraufführungen, durch deren zahlreichen Besuch immer wieder die finanzielle Unterstützung vieler Einrichtungen möglich ist.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.