Heimatverein Grafenwöhr investiert in Ausstellungsstück
Neuer Elvis Presley im Museum

Heimatvereinsvorsitzender Willi Buchfelder (von links), Toni Zulla von Zulla Creativ aus Weiden und Kassier Willi Gottschalk freuen sich über den neuen Elvis in der Micky-Bar. Der neue Kopf kommt dem Original deutlich näher. Bild: abu
Vermischtes
Grafenwöhr
13.10.2017
288
0

Eine lange Reise hat das neue Exponat im Museum Grafenwöhr hinter sich. Am Donnerstagnachmittag kam es dort an. Damit ist die nachgebaute Micky-Bar komplett mit Elvis-Flügel passendem Klavierhocker- und nun mit neuem Elvis Presley.

Zumindest der Kopf der Figur am Flügel ist nagelneu. Gefertigt hat ihn die Firma Exponath GmbH aus Neumünster bei Kiel. Die Modellierung dauerte acht Wochen, alles sollte so originalgetreu wie möglich werden. Das Museumsteam um Vorsitzenden Willi Buchfelder hatte Bildbände gewälzt und hunderte Fotos von Elvis Presley durchsucht, um eine passende Vorlage zu finden.

Die Montage des Kopfes auf einer Puppe übernahm die Firma Zulla Creativ aus Weiden. 10 bis 12 Stunden dauerte die Aktion, berichtet Toni Zulla. Aus drei Schaufensterpuppen setzte er den neuen Elvis zusammen. Die Hersteller des Kopfes hatten noch eine "Überraschung" eingebaut, ein Linksgewinde. "Das ist nicht üblich und hat uns ein wenig Probleme bereitet", berichtet Buchfelder. Er fertigte für Zulla die passende Metallvorrichtung für die Puppe, auf die der Kopf aufgeschraubt wurde.

Insgesamt investierte der Heimatverein Grafenwöhr für den neuen Elvis etwa 4000 Euro. Die Figur am Klavier der Micky-Bar soll ab jetzt noch mehr Fans des King of Rock 'n' Roll ins Grafenwöhrer Museum locken. Eine weitere Neuigkeit dürfte die Elvis-Fans freuen. Die Sonderausstellung "Elvis als GI - der King in Grafenwöhr" wird um zwei Wochen bis Donnerstag, 16. November, verlängert. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.