Hoffen auf weiteres Zutun

Für 40, 30, 25, 15 und 5 Jahre wurden Mitarbeiter der Raiffeisenbank Grafenwöhr-Kirchenthumbach ausgezeichnet. Es gratulierten Direktor Herbert Meier (rechts), Aufsichtsratsvorsitzender Hans Kammerer und Vorstand Thomas Keck (von links). Bild: mor
Vermischtes
Grafenwöhr
29.12.2016
66
0

Der Dank an die Mitarbeiter und die Ehrung der Arbeitsjubilare standen im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier der Raiffeisenbank Grafenwöhr-Kirchenthumbach. Daneben forderte der Direktor die Kollegen auch auf, kommende Aufgaben zu meistern.

Direktor Herbert Meier bezeichnete 2016 als forderndes Jahr auch im Bezug auf den Fusionsprozess mit der Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald. Veränderte Kundenstruktur, Digitalisierung und Regulatorik nannte Meier bei der gemeinsamen Feier der Bank im Hotel-Gasthof Hößl als einige der Gründe für die Fusion. Lange Gespräche waren notwendig um den richtigen Partner für die Zukunft zu finden. Da in den nächsten Monaten der Fusionsprozess laufen soll, hatte der Direktor wohl das letzte Mal die Gelegenheit, als Vorstandssprecher die Arbeitsjubilare so zu ehren.

40-jähriges Dienstjubiläum feierte Gisela Morgenstern, die im August 1976 in den Dienst der Bank eintrat. Von Service über Buchhaltung und Kasse meisterte sie verschiedene Aufgaben und ist nun im Bereich Werbung und Marketing tätig. Ebenfalls auf 40 Jahre blickte Siegmar Kirsch zurück. Er begann im September 1976 seine Ausbildung in der Bank in Kirchenthumbach, war im Service- und Beratungsbereich sowie als Hauptkassier tätig und arbeitete sich nun für den Bereich der EDV ein.

1986 kam Roland Meißner zur Raiffeisenbank Grafenwöhr. Nach Service und Beratung wurden ihm Aufgaben im Kreditgeschäft übertragen. Nach der Neustrukturierung übernahm er das Privatkundenkreditgeschäft in Kirchenthumbach und leitet seither dort den Service- und Beratungsbereich. Ein Vierteljahrhundert ist Josef Woppmann als Großhandelskaufmann im Lagerhaus der Bank in Kirchenthumbach beschäftigt.

Gleich drei Damen stießen 2001 zur Raiffeisenbank Grafenwöhr-Kirchenthumbach: Auf 15 Jahre können Martina Dötsch, Renate Burkel und Andrea Meier zurückblicken. 2011 begann Thomas Siegert die Ausbildung zum Bankkaufmann und bildete sich nun zum Bankfachwirt weiter. Seit fünf Jahren arbeitet auch Raumpflegerin Aferdita Hoxha für die Bank.

Meier dankte auch im Namen seines Vorstandskollegen Thomas Keck dem Aufsichtsrat um Vorsitzenden Hans Kammerer. In vielen Sitzungen seien die Entscheidungen von beträchtlicher Tragweite einstimmig mit getroffen worden. "Wir erreichen auch in diesem Jahr wieder ein respektables Ergebnis, ohne Euer Zutun wäre dies nicht möglich geworden", dankte Meier allen Mitarbeitern und forderte auf, die kommenden Hausforderungen gemeinsam zu meistern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.