21.03.2017 - 20:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hütten: Unterrichtsraum wartet

Kassen- und Mitgliederstand der Feuerwehr Hütten sind stabil - es läuft rund. Dennoch hat der Vorsitzende einen Wunsch an seine Kameraden.

Vorsitzender Holger Cibis (Zweiter von links) ehrte langjährige Mitglieder, unter anderen (von links): Hans Reichl (50 Jahre), Josef Panzer (50 Jahre), Walter Plößner (50 Jahre), Alfred Braun (60 Jahre) und Konrad Mark (50 Jahre, Zweiter von rechts). Dazu gratulierten auch Bürgermeister Edgar Knobloch (rechts) und stellvertretender Vorsitzender Manuel Palecki (Dritter von rechts). Bild: myd
von Doris MayerProfil

Hütten. "Jedes Jahr kann ich auf ein Highlight im Vereinsjahr zurückblicken, das war 2016 unser Ausflug zum Further Drachenstich mit Besuch der Brauerei Jacob in Bodenwöhr", freute sich der Vorsitzende der Feuerwehr Hütten, Holger Cibis. Der Feuerwehrverein beteiligt sich aktiv am gesellschaftlich-kulturellen Leben des Ortsteils mit eigenen Veranstaltungen. "Nur bei den Besuchen von Festen der Nachbarfeuerwehren würde ich mir mehr Teilnahme wünschen", meinte Cibis.

"Im kommenden Jahr steht die Sanierung des Unterrichtsraums mit Küche an, 15 000 Euro sind dafür eingeplant", informierte er. Im vergangenen Jahr sind zwei neue Förderer dem Verein beigetreten, so dass die Feuerwehr Hütten derzeit 128 Mitglieder hat. Da sich neben dem Mitgliederstand des Vereins auch der Kassenstand stabil bis erfreulich entwickelte, verursacht diese Ausgabe keine Sorgenfalten.

Cibis dankte vor allem Jugendwart Christian Palecki mit Team für die Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses. Derzeit bilden vier Feuerwehranwärterinnen und ein Feuerwehranwärter die Jugendfeuerwehr. Weiterhin dankte er Kommandant Mario Schneider und seinem Stellvertreter Emil Bergler für die gute Zusammenarbeit und Bürgermeister Edgar Knobloch für die Unterstützung der Stadt.

Über rege Aktivitäten berichtete auch Kommandant Mario Schneider für die aktive Wehr. Insgesamt 17 Einsätze prägten das vergangene Jahr. An der Leistungsprüfung "Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz" nahmen in der Stufe 1 Christina Lösch, Stufe 5 Christian Palecki und Stufe 6 Holger Cibis und Mario Schneider mit Erfolg teil. "Die Zusammenarbeit mit der Stützpunktfeuerwehr Grafenwöhr klappt hervorragend", berichtete Schneider.

"Spannungssägen", "Fachwissen Digitalfunk" und aktuell die "Modulare Truppausbildung" wurden beziehungsweise werden von Mitgliedern absolviert. "Seit 1. Juli haben wir endlich den Digitalfunk bei uns eingeführt", freute sich der Kommandant. "Eine neue Fahrzeughalle für Hütten ist in Planung, sowie die Anschaffung eines Löschfahrzeugs. Dazu wird es noch Gespräche geben."

Schneider ehrte langjährige Mitglieder: Für 20 Jahre aktiven Dienst wurde Andreas Konle geehrt, 25 Jahre sind Robert Friedrich und Mario Schneider dabei, 30 Jahre Günther Völkl. Adolf Rettinger ist seit 40 Jahren im aktiven Dienst, er wurde bereits im Rathaus von Landrat Andreas Meier geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft ehrte Schneider Hans Reichl, Josef Panzer, Walter Plößner und Konrad Mark. 60 Jahre sind Alfred Braun und Wolfgang Rettinger bei der Feuerwehr Hütten.

Begrüßt hatte Cibis Bürgermeister Knobloch, Kreisbrandinspektor Gerald Wölfl für die Landkreisfeuerwehrführung, Stadtverbandsvorsitzenden und die Ehrenmitglieder der Wehr.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.