09.02.2018 - 20:00 Uhr
Grafenwöhr

Katholischer Frauenbund feiert Fasching mit den Senioren Sketche, Tänze und viel gute Laune

Der wilde Westen, die Kultband aus Liverpool, Sketche und ein singender Pfarrer, der zunächst am Boden liegt, bescherten den Senioren einen vergnüglichen Nachmittag. Auch der Gaumen durfte beim Seniorenfasching lachen, denn es gab Krapfen, Küchel und Brezen.

von Renate GradlProfil

"Helau, muntere Narrenschar, hier unten im Saal. Ihr seids, wie jedes Jahr, kumma in so großer Zahl; zur Faschingsfeier für die Senioren vom Frauenbund und i hoff, ihr könnts wieder viel lachen und es geht rund." Mit diesen Worten begrüßte Johanna Wohlmann die Gäste im großen Jugendheimsaal. Lachen sei immerhin die beste Medizin. "Ihr sparts n'Doktor, d'Apothekn und d'Arznei, drum lacht's grad raus, frisch, fröhlich und frei!" Wohlmann forderte die Senioren auch zum Tanzen auf, denn "da vorn is Platz für an Tanz, begleitn tut uns in bewährter Weise unser beliebter Harmonika-Franz."

Mit dem "Fliegerlied" brachte es Pfarrer Bernhard Müller auf den Punkt: "Heit ist so a schöner Tag". Nachdem "Cowboy und Indianer" die Bühne eroberten hatten, hatten "Pfarrer und Ministrantin" (Gemeindereferentin Christine Gößl) eine andere Idee mit dem Weihrauch. Gerd Hofmann, der ehemalige Mesner, musste anschließend die Fliegen abwehren.

Der Sketch mit dem kranken Ehemann und das Rezept für eine neue Frau sorgte für Gelächter. Die Frauen, die mit ihren Rollatoren hereinkamen, und anschließend die Hüllen fallen ließen, um Rock 'n' Roll zu tanzen, wurden bewundert und bekamen reichlich Applaus.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp