Oberpfälzer Adventsmarkt kommt gut an
Weihnachtszauber

Vermischtes
Grafenwöhr
06.12.2016
448
0

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Das hat sich am Samstag beim "Oberpfälzer Adventsmarkt" in Grafenwöhr bewahrheitet.

(rgr) Besucher, Deutsche wie Amerikaner, waren gekommen, um den Weihnachtszauber bei trockener Kälte zu erleben. Stimmungsvolle Musik, kulinarische Köstlichkeiten, Unterhaltung für Kinder und der Besuch von Nikolaus, Santa Claus und dem Christkind sorgten für Wohlfühlmomente. Die Fanfaren des Spielmannszugs riefen zum Markt, den Bürgermeister Edgar Knobloch und Garnisonsgeneral Antonio A. Aguto eröffneten. Das Christkind sprach den Prolog. Danach ging es weiter mit dem Musik-Programm. Den Anfang machte der Schulchor unter Leitung von Gabriele Bodner.

Die Kleinen des Musikvereins "Klingende Töne" verwöhnten die Marktbesucher mit Liedern, ebenso wie die Bläser der Musikschule "Vierstädtedreieck" und die Parforcehornbläser aus Eschenbach. Am Abend gab es Melodien von der Band "Sunny Sound". Die lebendigen Krippenfiguren Esel und Kamele von Philipp Wächter-Sperber gefielen besonders den Kindern. Der Hunger konnte mit Chili, Bratwürsten, Kartoffelsuppe, Gemüseburger und mehr gestillt werden. Dazu gab es einige Sorten Glühwein. Außerdem konnten Besucher Geschenke für die Lieben besorgen. Besonders für die Kinder war einiges geboten mit Karussell- und Kutschenfahrten sowie Basteln im Museum. Der Höhepunkt war für die Mädchen und Buben jedoch der Besuch des Nikolauses, der auch Santa Claus, Knecht Ruprecht und das Christkind mitbrachte. Er hatte sich zwar etwas verspätet, aber das Warten hat sich gelohnt.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/Bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.