15.12.2016 - 02:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

organisieren Truthahn- und Gansschießen Den Weihnachtsbraten gesichert

Anlegen, zielen und Schuss: Obwohl der offizielle Beginn erst um 9 Uhr gewesen wäre, standen bereits um 8.30 Uhr die ersten Schützen beim Truthahn- und Gansschießen an, um ihr Glück zu versuchen.

Einige Schützen hatten Glück und gewannen eine Gans oder einen Truthahn für Weihnachten. Bild: rgr
von Renate GradlProfil

(rgr) Die Schützen kamen aus dem Altlandkreis Eschenbach, aus den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab, Bayreuth, Amberg-Sulzbach und Tirschenreuth sowie aus Weiden, Neusorg bis Sulzbach-Rosenberg sowie Seybothenreuth bis Oberviechtach. Organisator war ein weiteres Mal die königlich-privilegierte Feuerschützengesellschaft "Hubertus 1888" Grafenwöhr.

Viele Schützen sicherten sich bei der Aktion ihren Weihnachtsbraten. Wahlweise gab es eine Gans oder einen Truthahn. "Da das Wetter nicht so optimal war, kamen zwar etwas weniger, als im vergangenen Jahr. Aber wir sind vollauf zufrieden, denn wir haben rund 1000 Scheiben verkauft", freute sich Schützenmeister Bernhad Ott. Außerdem gab es Glühwein und heiße Würstchen zum Aufwärmen. Ott bedankt sich auf diesem Weg bei allen Helfern und denjenigen, die die Aufsicht beim Schießen hatten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp