Postboten in Grafenwöhr ziehen um
Neuer Zustellstützpunkt fast fertig

Das Gebäude mit der Adresse "Gewerbegebiet 20" sieht von außen schon ziemlich fertig aus. Ein paar Kleinigkeiten müssen am neuen Zustellstützpunkt in Grafenwöhr aber noch erledigt werden. Am 26. September beziehen die Postboten dann endlich ihr neues Quartier. Bild: rgr
Vermischtes
Grafenwöhr
13.09.2017
133
0

Noch im September bekommen die Postboten in Grafenwöhr ein neues Zuhause: Der Zustellstützpunkt in der Nähe des Gründerzentrums (wir berichteten) ist fast fertig, und der Umzugstermin steht schon fest: 26. September. "Es müssen nur noch ein paar Kleinigkeiten gemacht werden", berichtet Dieter Nawrath, Pressesprecher der Deutschen Post, auf Nachfrage. Eine offizielle Einweihung des Gebäudes ist bislang nicht geplant - "jetzt steht erst einmal der reibungslose Umzug im Fokus".

Vom neuen Zustellstützpunkt aus werden die Bürger aus Grafenwöhr, Pressath, Eschenbach, Schwarzenbach und Trabitz mit Briefen und Paketen versorgt. Besonders einen Vorteil bietet der Neubau mit der Anschrift "Gewerbegebiet 20" den Postboten: viel Platz. Der reichte in der Alten Amberger Straße mit der Zeit nicht mehr. Die dortige Post-Filiale bleibt aber weiter bestehen. Für die Kunden ändert sich daher nach dem Umzug kaum etwas, laut Nawrath höchsten geringfügig die Zustellzeiten. Eins hat sich aber schon verändert: Die Postfächer in der Alten Amberger Straße sind geschlossen. Die Sendungen werden dort also nicht mehr gelagert, sondern direkt an die Empfänger zugestellt. Als Grund gibt der Pressesprecher zu geringe Kundennutzung und damit eine nicht gegebene Wirtschaftlichkeit an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.