03.05.2018 - 14:08 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Rauchmelder verhindert Schlimmeres Angebranntes Essen in Mehrfamilienhaus

von Jürgen MaschingProfil

Nachbarn hörten am Donnerstagmittag um 12.20 Uhr in der Schulgasse in Hütten einen Rauchmelder. Aus einem Mehrfamilienhaus drang aus dem Küchenfenster im ersten Stock dichter Rauch. Die alarmierten Einsatzkräfte musste die Eingangstüre aufbrechen werden, um in die Wohnung zu gelangen. Die Wohnungsbesitzer waren nicht zu Hause.

Ein Atemschutztrupp erkundete die Wohnung und fand einen Topf auf dem Herd, aus dem die Flammen schlugen. Daraufhin öffneten sie die Fenster und versuchten mittels eines Lüfters, den Rauch aus dem Wohnhaus zu blasen. In der Wohnung befanden sich neben einem Hund noch Katzen und Wellensittiche, die außer einem Schrecken zum Glück unverletzt blieben. Vor Ort waren neben den Feuerwehren aus Hütten und Kaltenbrunn mit 12 Mann, noch das Bayerische Rote Kreuz, der Helfer vor Ort aus Grafenwöhr und die Polizei aus Eschenbach.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.