25.03.2018 - 17:35 Uhr
Grafenwöhr

Schüler der Mittelschule geben Geldbeutel ab Ehrliche Finder

Es gibt sie noch, die ehrlichen Finder, auch unter den Jugendlichen: Drei Schüler der Grafenwöhrer Mittelschule haben sich nach ihrem Fund auf dem Parkplatz eines Grafenwöhrer Supermarktes - ein Geldbeutel mit 150 Euro, Karten und persönlichen Dokumenten - sofort mit dem Kontaktbeamten der Schule, Polizeioberkommissar Martin Behrendt, in Verbindung gesetzt, um ihren Fund abzugeben.

Klassenleiter Christian Pausch (von rechts) und Rektor Thomas Schmidt sind stolz auf ihre Schüler. Das Bild zeigt von links: Keyon Fink, Polizeioberkommissar Martin Behrendt, Thomas Müller, Kevin Bleim. Bild: rgr
von Renate GradlProfil

Dies war für den Polizisten Grund genug, die drei jungen Männer Keyon Fink, Kevin Bleim und Thomas Müller, die die 9. Jahrgangsstufe der Mittelschule Grafenwöhr besuchen, für ihre Ehrlichkeit auszuzeichnen. Behrendt konnte die Eigentümerin ausfindig machen. Es handelt sich um eine 76-jährige Dame aus dem Raum Amberg. Sie hatte nach einem Einkauf ihren Geldbeutel auf das Autodach gelegt und beim Wegfahren schlichtweg vergessen.

Klassenleiter Christian Pausch und Rektor Thomas Schmidt würdigten das beispielhafte Verhalten der drei Jugendlichen. Für sie gab es 30 Euro Finderlohn. Behrendt legte als Kontaktbeamter der Schule noch etwas "mit drauf".

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.