Von besinnlich bis makaber
Diese Feier bietet alles

Vermischtes
Grafenwöhr
19.12.2016
37
0

Quartiermanagerin Elisabeth Gottsche und Seniorenbeauftragter Karlheinz Wächter freuten sich: Das Foyer im Mehrgenerationenhauses konnte die Gäste kaum fassen, die zur Adventfeier gekommen waren. Gottsche fasste sich kurz: Sie wünschte "gute Gespräche und gemütliche Stunden". Der Anlass zeigte, wie viele Ehrenamtliche sich engagieren. Kaffee, Tee, Glühwein, Plätzchen und Stollen von Astrid Blumentritt standen für die Helfer bereit. Mädchen und Buben der Mittelschule sangen mit Lehrerin Beatrix Schmidt Weihnachtslieder. Dies taten auch Klara Braun und Elfriede Suttner. Die Damen der Tanzgruppe von Waltraud Atterberry beeindruckten mit flotten Einlagen. Georg Schwindl trug eine makabere Weihnachtsgeschichte in bayerischem Dialekt vor: Sie spielte 1946, als ein pralles Paket von der Tante aus Amerika bei einer kinderreichen Familie noch große Weihnachtsfreude auslöste. Nach dem Fest trifft dann aber eine schockierende Nachricht der Tante aus Amerika ein. Ins Paket hatte sie auch die Asche des Onkels gepackt, der in der Heimat bestattet sein wollte. Die Mutter hatte die undefinierbare Masse zu Gebäck verarbeitet, die Familie hatte dieses schon verspeist. Bild: az

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.