Wildunfall auf der B299 bei Hütten
Reh läuft in nagelneuen Ford

Der neue Ford eines Amerikaners ist nicht mehr fahrbereit - ein Reh lief über die B 299, der Fahrer konnte nicht mehr bremsen. Bild: jma
Vermischtes
Grafenwöhr
08.04.2018
1245
0

Knapp drei Wochen war der Ford eines jungen US-Amerikaners alt - und schon ist er nicht mehr fahrbereit. Am Freitagabend war dem Fahrer auf der B 299 bei Hütten ein Reh von rechts ins Auto gelaufen.

Der Mann konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sein Fahrzeug aber noch zum Stillstand bringen. Beim Aufprall wurde der Fahrer leicht am Bein verletzt und ambulant vom Rettungsdienst an der Unfallstelle versorgt. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Vor Ort waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei aus Eschenbach noch die US-Lagerfeuerwehr und die Kameraden aus Hütten mit 15 Mann. Die B 299 musste bis zur Bergung des Ford halbseitig gesperrt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.