Da Huawa, da Meier und I faszinieren mit Humor und Hintersinn
Gewitzte Gesellschaftskritik

Zum Thema Reinheitsgebot kostümierten sich die bayerischen Kabarettisten "Da Huawa, da Meier und I", passend zu den von ihnen erzählten Anekdoten. Bild: ema
Kultur
Guteneck
06.06.2017
127
0

"Zeit is a Matz" heißt das aktuelle Bühnenprogramm, mit dem die drei Musikkabarettisten Christian Maier, Matthias Meier und Siegi Mühlbauer alias "Da Huawa, da Meier und I" in den bayerischen Bierzelten unterwegs sind. Am Sonntagabend begeisterten sie damit die zahlreichen Besucher anlässlich der Gerätehauseinweihung der Freiwilligen Feuerwehr Guteneck.

Mit ihrer besonderen Form des Kabaretts brachten die drei ihr Publikum nicht nur zum Lachen - auch zum Nachdenken regten die Liedtexte des Ensembles an. Sie vermittelten ihre Liebe zur Heimat, zum Dialekt und auch zum Bier.

Mit Wortwitzen, Ironie und ganz viel Humor drehte sich am Sonntagabend alles um das Thema "Zeit". Mal vergeht sie wie im Flug, und ein anderes Mal scheint sie stehen zu bleiben. Sie sei der kostbarste Besitz eines jeden Menschen und ist nicht mit Geld zu erlangen. Sich Zeit zu nehmen für Familie, Freunde und um das Leben zu genießen, solange man Gelegenheit dazu habe, ist die Botschaft, die sie weitergeben wollten.

Während ihrer vierstündigen Bühnenshow nahmen sie die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Geschichte. Sie führte räumlich von Amerika über Mexiko wieder zurück nach Guteneck.

Dass sich so viele ihrer Fans die Zeit genommen haben, um einen gemütlichen Kabarett-Abend mit ihnen zu verbringen, belohnten die Drei aus Niederbayern und der Oberpfalz mit einer ausgiebigen Zugabe. Dabei spielten sie auch einige der erfolgreichsten und bekanntesten Lieder ihrer inzwischen schon 17-jährigen Musikkarriere, darunter auch den "Bauern-Blues" und "Bayernland".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.