Alois Seegerer, Politiker mit Bodenhaftung, heute 70
Stimme der Region

Bezirksrat Alois Seegerer feiert heute an seinem Wohnort in Trefnitz seinen 70. Geburtstag. Bild: Götz
Lokales
Guteneck
03.05.2013
70
0

"Stolz bin ich darauf, dass mich die Bürger so lange akzeptiert haben", hat Alois Seegerer einmal in einem Interview mit dem NT gesagt. Er untertrieb damit: Sie haben ihn nicht nur akzeptiert, sondern Vertrauen und große Hoffnungen in ihn gesetzt - und er verstand es jahrzehntelang die Erwartungen zu erfüllen. Kein anderer Kommunalpolitiker im Landkreis kann eine Bilanz aufweisen wie Alois Seegerer, der heute in seinem Heimatort Trefnitz seinen 70. Geburtstag feiert.

Sieben Jahre Gemeinderat in Hohentreswitz, danach 30 Jahre Bürgermeister von Guteneck, seit 1972 als Einziger ununterbrochen im Kreistag und seit 1998 Mitglied des Bezirkstages: In den mehr als 40 Jahren seines politischen Engagements widmete sich Alois Seegerer mit voller Kraft seiner Oberpfälzer Heimat. Bei der Ausübung aller seiner Ämter stehen auch heute noch die Menschen und ihre Sorgen im Vordergrund.

Alois Seegerer weiß mit den Leuten umzugehen. Er klopft ihnen auf die Schulter, um Verbundenheit zu zeigen; er kann ihnen zuhören und ihnen das Gefühl geben, dass er auf ihrer Seite steht. Verlässlichkeit gilt für ihn als oberste Devise - und das haben seine Wähler immer wieder honoriert und ihm hervorragende Stimmenergebnisse beschert. Darüber durfte sich auch die CSU als seine politische Heimat freuen. Seine Partei, der er mittlerweile seit 50 Jahren angehört, konnte immer auf ihn zählen: Wenn Alois Seegerer antrat, war er eine sichere Bank. Zudem stellte er sich immer wieder für Parteifunktionen zur Verfügung.
Zur Politik war der gebürtige Trefnitzer schon in jungen Jahren gekommen, wobei er seinen Onkel, den ehemaligen Landtagsabgeordneten und Nabburger Landrat Hans Werner, als großes Vorbild betrachtete. Im Laufe der Jahrzehnte scheute er sich auch nicht, in Vereinen Verantwortung zu übernehmen - ob beim Landvolk, bei der Volkshochschule oder den Jagdverbänden. Dazwischen versäumte er es nicht, Zeit für einen gepflegten Schafkopf zu finden.

Entsprechend groß wird die Schar der Gratulanten ausfallen, die heute zum runden Geburtstag alle guten Wünsche ausspricht. Die Lokalredaktion unserer Zeitung "Der neue Tag" reiht sich da gerne ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.