28.06.2004 - 00:00 Uhr
GuteneckOberpfalz

"Offener Hof" zieht mehrere tausend Besucher an - Menü vom Fernsehkoch Drei Gänge in 15 Minuten

von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Lange brauchte Fernsehkoch Christian Henze nicht, um beim "Tag des offenen Hofes" sein dreigängiges Menü zu kredenzen. Nach gut einer Viertelstunde stand das Essen fix und fertig auf dem Tisch. Und das hatte eine besondere Zutat: Rapsöl.

Ob knuspriger Saibling mit Kräutermarinade, gebratenes Gemüse mit Rapsölmayonaise und Erdbeermousse mit süßem Pesto - Rapsöl passte für den Fernsehkoch immer und zu jedem Gang. Eine Viertelstunde lang gab Henze, der in einem Restaurant im Allgäu arbeitet, den Zuhörern wichtige Tipps rund um das Kochen und ließ sie seine Kreationen natürlich auch Kosten. Wem allerdings der Geschmack nicht nach Saibling stand, der hatte draußen im Gutsbereich reichlich Gelegenheit, sich satt zu essen: Zum Beispiel mit Rollbraten, Zwiebelkuchen, Rehgulasch oder gebackenen Forellen.

An zahlreichen Ständen rund um den Schlosshof hatten außerdem zahlreiche Verbände und Vereinigungen, die mit der Landwirtschaft zu tun haben, ihre Stände aufgebaut und gaben den Besuchern in Guteneck einen Einblick in das Leistungsvermögen der Landwirte in der Region. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Landwirtschaft werfen zu können.

Nachdem die letzten Regenschauer am Vormittag aufhörten und die Wolken sich verzogen, waren es am Nachmittag wohl einige tausend, die rund um den Schlosshof flanierten. Mit dem Landkreistreffen der Jagdhornbläser fand der "Tag des offenen Hofes" dann am Nachmittag sein offizielles Ende (weiterer Bericht folgt).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.