16.04.2018 - 20:00 Uhr
GuteneckOberpfalz

Spatenstich für das erste Projekt der Dorferneuerung Parken und dann wandern

Spatenstich für den Wanderparkplatz in Weidenthal: Die voraussichtlichen Baukosten belaufen sich auf 45 000 Euro. Mit den Arbeiten wurde die Firma Hartinger (Teunz) beauftragt.

In Weidenthal wird in unmittelbarer Nähe des Sportheims und des Feuerwehrhauses ein Wanderparkplatz gebaut. Im Bild Bürgermeister Johann Wilhelm (Dritter von links) sowie Behörden- und Firmenvertreter beim Spatenstich auf der Baustelle. Bis Mitte Juni wird der Parkplatz fertig sein. Bild: haa
von Hermann HaasProfil

-Weidenthal. Die Trägerschaft für den Parkplatz, der im Zuge der Dorferneuerung Weidenthal gebaut wird, übernimmt die Gemeinde. Das hierfür erforderliche Gelände in der Nähe des Sportheims und des Feuerwehrhauses konnte im Vorfeld schon erworben werden. Die Planung hatte das Architekturbüro Blank übernommen.

Bürgermeister Johann Wilhelm konnte zum Spatenstich auf der Baustelle mehrere Ehrengäste begrüßen. "Für Weidenthal ist dies heute ein besonderer Tag, ist doch der Bau des Wanderparkplatzes das erste Projekt, das für die Dorferneuerung anläuft" freute sich Wilhelm. Auch Landschaftsarchitekt Gottfried Blank war erfreut, dass nach langer Zeit der Planung nun endlich mit den Bauarbeiten gestartet werden konnte. Jetzt sehe auch die Bevölkerung "dass etwas vorwärts geht".

Auf dem 730 Quadratmeter großen Grundstück werden entlang der Straße zehn, mit Rasengittersteinen befestigte Stellplätze angelegt. Die restliche Fläche erhält eine Schotterrasenauflage. Auch hier kann bei Bedarf noch geparkt werden. Die Randbepflanzung besteht aus heimischen Bäumen und Sträuchern. Nach der Fertigstellung wird sich der naturnah angelegte Platz, harmonisch in die Landschaft einfügen.

Baurat Martin Stahr erinnerte, dass bereits in der vorbereitenden Projektphase von der Weidenthaler Bevölkerung der Parkplatz als wünschenswert erachtet wurde. Der Bereich des Sportplatzes und des Feuerwehrhauses hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Treffpunkt der Dorfgemeinschaft entwickelt. Folglich sah man die Notwendigkeit als gegeben an.

Die Lage bietet sich ebenfalls als Ausgangspunkt für Wanderungen an. Zahlreiche Wege sind vom Oberpfälzer Waldverein markiert. Vom Regionalplan her wird der Parkplatz befürwortet, da das gesamte Verfahrensgebiet für Erholungszwecke als besonders geeignet eingestuft ist, gab Stahr bekannt.

Der neue Platz wird möglichst naturnah geprägt sein. Es gibt keine Pflaster- und Asphaltflächen. Durch die geringen Eingriffe in den Naturhaushalt und das Landschaftsbild wird dieser Bereich und der gesamte Ortseingang von Weidenthal aufgewertet. Die Baufertigstellung ist für Mitte Juni vorgesehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp