28.06.2014 - 00:00 Uhr
GuteneckOberpfalz

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft gewählt - Verfahren läuft über 10 bis 15 Jahre Startschuss für Dorferneuerung

Das Amt für Ländliche Entwicklung hat vor einigen Wochen die Flur- und Dorferneuerung für Guteneck und Weidenthal angeordnet. Damit geht ein langgehegter Wunsch der Gemeinde sowie der Einwohner und Landwirte in Erfüllung. Nun beginnt die Kernarbeit für die beiden Projekte. Hierzu wurde von der Teilnehmergemeinschaft der Vorstand gewählt.

von Hermann HaasProfil

Der Vorsitzende des Vorstandes wird immer vom Amt bestellt, verdeutlichte Baudirektor Werner Bachseitz vom Amt für ländliche Entwicklung. Baurätin Petra Trux wird diese Aufgabe übernehmen. Ihr Stellvertreter wurde Oberinspektor Danilo Graupner. Beide haben die Vorarbeiten und die Sitzungen schon begleitet und sind deswegen mit den Gegebenheiten schon vertraut. Dem Gremium gehört ferner Gemeindeoberhaupt Johann Wilhelm an. Vertreten wird er von Zweiter Bürgermeisterin Anita Bauer. Die Amtszeit des Vorstands beträgt sechs Jahre. Danach wird neu gewählt.

Aufgaben erläutert

Petra Trux erläuterte dann die Aufgaben der Teilnehmergemeinschaft. Die eigenen Pflichten sind die Wahrnehmung der gemeinschaftlichen Angelegenheiten der Teilnehmer sowie die Herstellung der gemeinschaftlichen Anlagen und deren Unterhaltung bis zur Übergabe. Ferner die Festsetzung und Aufbringung der im Verfahren zu leistenden Beiträge. Als übertragene Aufgaben gelten die Wertermittlung der alten Grundstücke in der Flur sowie die Verhandlungen zur Neugestaltung des Verfahrensgebietes. Hinzu kommen die Aufstellung des Flurbereinigungsplanes und die Bestimmung des vorläufigen Beitragsmaßstabes.

Die Baurätin klärte auch über die Funktion der Vorstandsmitglieder auf. Sie führen die Geschäfte der Teilnehmergemeinschaft und erledigen die übertragenen Aufgaben. Außerdem vollziehen sie die Weisungen des Amtes, führen Orts- und Flurbegehungen durch und fassen Beschlüsse in den Sitzungen. Ferner haben sie Funktion als örtlicher Beauftragter, Wegebau- oder Pflanzmeister.

Im Anschluss wurden die Vorstandsmitglieder für die vier Besitzstandsgruppen ermittelt. Flur Guteneck: Vorstand Albert Zeitler und Burkhard Graf Beissel von Gymnich (Stellvertreter Ludwig Frey und Franz Schießl); Flur Weidenthal: Josef Manner (Michael Haas); Dorf Guteneck: Gerlinde Renz (Gisela Schießl); Dorf Weidenthal: Irmgard Spichtinger (Franz Kirchberger jun.).

"Mit der Wahl des Vorstandes sind nun die Weichen für den weiteren Verlauf der Flurneuordnung und Dorferneuerung gestellt", freute sich Werner Bachseitz. Dies sei auch der Startschuss für die Fortsetzung der weiteren Arbeiten. In einigen Wochen wird sich der Vorstand zu seiner ersten Sitzung treffen. Dann wird auch das Architekturbüro Gottfried Blank in die konkreten Planungen einsteigen, die dann zur Genehmigung einzureichen sind. In der Folge ist die Finanzierung zu sichern. Mit den Baumaßnahmen in Flur und Dorf kann voraussichtlich 2016 begonnen werden.

Ein "Wunschkatalog"

Die von den Arbeitskreisen erarbeiteten Maßnahmen sind ein "Wunschkatalog". Welche Projekte letztendlich umgesetzt werden können, wird sich erst im Laufe des Verfahrens zeigen. In gewissen Zeiträumen werden auch Versammlungen der Teilnehmergemeinschaft einberufen, in denen der Vorstand über seine Arbeit informiert. Für die Abwicklung des Verfahrens wird erfahrungsgemäß ein Zeitraum von 10 bis 15 Jahren angenommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.