Königsproklamation bei den Hubertusschützen Guteneck-Oberkatzbach
Schützenball wieder gut besucht

Beim Schützenball der Hubertusschützen Guteneck-Oberkatzbach wurden die neuen Vereinshoheiten gekürt; dazu gratulierten auch Bürgermeister Hans Wilhelm (links) und die Schützenmeister Thomas Schmidt und Christian Dirscherl. Vorne Schützenkönig Peter Hofstetter. Bild: slh
Sport
Guteneck
05.02.2018
27
0

Seit Samstagabend regieren teils neue Vereinshoheiten bei den Hubertusschützen Guteneck-Oberkatzbach: Nur Schützenkönig Peter Hofstetter kann seinen Königstitel verteidigen.

Endlich einmal war der Gutenecker Schützenball wieder gut besucht, dafür sorgten die Mitglieder der Orts- und umliegenden Vereine, sowie die Gutenecker Dorfgemeinschaft, die sich stark präsent zeigte. Schützenmeister Thomas Schmidt hatte mit seinem Schützenteam das Gesamtpaket Königsschießen in den vergangenen Wochen gut vorbereitet und das Schützenheim für den Ball aufgepeppt. So konnte Schmidt freudestrahlend ein gut gefülltes Schützenheim begrüßen, unter den Gästen Bürgermeister Johann Wilhelm und die Ehrenmitglieder des Schützenvereins.

Heuer wurden Königstitel, Vereinsmeisterschaft und Pokale zum letzten Mal auf den "alten Schießständen" ausgeschossen, denn der Schützenheim-Umbau umfasst auch neue Computerstände. Die Titel 2018 dürften also besonders wertvoll sein. Nachdem sich die Besucher mit den Speisen aus der Schützenküche gestärkt hatten, schritten die beiden Schützenmeister Thomas Schmid und Christian Dirscherl zur Königsproklamation.

Treffsichere Mädchen

Den Sieg bei "Meister Jungschützen" holte sich Emma Kirchberger mit 126 Ringen, ihr folgten Hannes Schwandner (103) und Johannes Zimmermann (95). In der Schülerklasse siegte Emma Dirschwigl mit 152 Ringen, vor Paula Dirschwigl (141). Wiederum eine Schützin gewann in der Jugendklasse, und zwar Johanna Zeitler mit 339 Ringen, vor Georg Brey (292) und Andreas Manner (292). Christina Beer ließ in der Juniorenklasse ebenfalls ihre männlichen Mitstreiter hinter sich und siegte deutlich mit 375 Ringen vor Jonas Winkler (365) und Daniel Schmauß (359).

Die Meister-Klasse Damen eroberte sich Michaela Kirchberger mit 337 Ringen vor Simone Haberl (334). Andrea Wilhelm nahm auch den Titel in der Altersklasse mit 356 Ringen nach Hause. Ihr folgten John Zwick (349) und Josef Hanauer sen. (327). Die Meisterpreise bei den Senioren aufgelegt holten sich Ehrenschützenmeister Alfons Forster mit 116 Ringen und seine Frau Monika mit 132 Ringen. Nur in der Schützenklasse ließen die Männer ihre Muskeln spielen und nahmen mit Tobias Hanauer (367 Ringe), Josef Hanauer jun. (361) und Lukas Hofstetter (360) alle Titel an sich. Den Jugendpokal darf Emma Dirschwigl, die in der Schülerklasse schießt, ein Jahr lang ihr Eigen nennen, da sie ihn mit einem 165,1-Teiler gesichert hatte. Der Pokal in der Schützen- und Altersklasse ging an Peter Hofstetter (163,1-Teiler).

König gekürt

Auf die Scheibe, die von Johann Eckl gestiftet wurde, kamen dann noch zehn Sachpreise. Mit einem starken 65,0-Teiler gewann wiederum Peter Hofstetter die Schützenscheibe. Auf den Plätzen folgten Michaela Kirchberger (86,3), Klaus Schmidt (96,6), Christian Dirscherl (135,1) und Robert Benner (136,6). Dann folgte der Höhepunkt des Abends: die Ernennung der neuen Vereinshoheiten des Jahres 2018. Der noch amtierende Jugendkönig Daniel Schmauß überreichte die Jugendkönigskette an seine Schwester und Nachfolgerin Simone Schmauß, die mit einem 161,8-Teiler nun ein Jahr lang das Amt der Jugendkönigin ausüben darf. Auch die "Alt-Liesl" Theresa Schmidt verabschiedete sich von ihrer Kette. Sie ging an die neue Schützen-Liesl Michaela Kirchberger über, die den Titel mit einem 55,5-Teiler perfekt machte. Josef Hanauer sen. aus der Altersklasse erzielte einen 291,5-Teiler und wurde damit zum ersten Schützen-Ritter ernannt. Mit einem 79,1-Teiler verteidigte Peter Hofstetter seinen Vorjahrestitel und darf sich nun auch "Gutenecker Schützenkönig 2018" nennen.

Mit dem anschließenden Schützentanz des neuen Schützenkönigs und der Schützenliesl präsentierten sich die neuen Vereinshoheiten ihren Mitgliedern und Gästen. Sie läuteten somit besonders für die Jungen und Junggebliebenen einen langen harmonischen und gut besuchten Schützenball ein. Schützenmeister Thomas Schmidt verkündete dann noch die bevorstehenden Vereinsveranstaltungen: das Starkbierfest mit Gaudischießen am 24. März sowie das Seniorenschießen am 30. April.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.