28.02.2018 - 20:00 Uhr
Guteneck

Die Arbeiten beginnen im Frühjahr 2019 Komplette Neugestaltung der Hofmarkstraße

Die Dorferneuerung für Guteneck und Weidenthal lässt grüßen: Schon heuer ist geplant, den Spielplatz am Dorfanger in Guteneck sowie den Wanderparkplatz in Weidenthal anzulegen. Für die Hofmarkstraße wird die Ausführungsplanung gefertigt.

Die „Neugestaltung der Hofmarkstraße“ wird im kommenden Jahr erfolgen. So wie auf unserem Computerbild könnte die Straße dann einmal aussehen. Die Teerflächen stark zurückgenommen und nur mehr auf die Fahrbahn beschränkt. Bäume, Sträucher, Blumen und Rasenflächen werden ein freundliches und lebenswertes Ortsbild schaffen und den Wohnwert in Guteneck bedeutend erhöhen.
von Hermann HaasProfil

Bei der öffentlichen Vorstandssitzung gab Baurat Martin Stahr vom Amt für Ländliche Entwicklung bekannt, dass neben den Wegebaumaßnahmen für die Flurneuordnung heuer auch schon die ersten Baumaßnahmen für die Dorferneuerung realisiert werden können. Für den Kinderspielplatz am Dorfanger in der Klingerweihersiedlung in Guteneck hat die Behörde der Gemeinde bereits den vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt. Das Architekturbüro Blank aus Pfreimd wird für den Platz mehrere Vorschläge ausarbeiten und in Kürze vorstellen.

Nach den Vorstellungen des Arbeitskreises will man einen zweckmäßigen Spielplatz schaffen, der nicht überladen ausgestattet ist. Zugleich soll er aber auch eine Begegnungsstätte für die Dorfbewohner werden. Der Bau wird noch in diesem Jahr abgeschlossen. Für den Wanderparkplatz in Weidenthal hat das Architekturbüro Blank ebenfalls die Weichen gestellt. Auf der Fläche von 730 Quadratmeter sind zehn gepflasterte Stellplätze geplant. Die restliche Fläche wird geschottert. Bei höherem Fahrzeugaufkommen, kann auf dieser Fläche ebenso geparkt werden. Die derzeitigen Investitionskosten belaufen sich, einschließlich der Planungskosten, auf 44 500 Euro. Davon hat die Gemeinde einen Anteil von 28 500 Euro zu tragen. Auftragsvergabe ist in der nächsten Gemeinderatssitzung, Baubeginn im Frühjahr.
Die Neugestaltung der Hofmarkstraße soll im kommenden Jahr realisiert und abgeschlossen werden. In der Ausführungsplanung sind enge Verknüpfungen mit dem beabsichtigten Energiekonzept zu berücksichtigen. Weiter ist wegen der erforderlichen Erneuerung des Kanalsystems eine zusätzliche Abstimmung mit den Planungsbüros notwendig.

Die Investitionssumme beträgt 957 000 Euro. Zur Vervollständigung der Ausschreibungsunterlagen ist noch eine Baugrunduntersuchung notwendig. Ausschreibung ist im Herbst, damit zeitig im Frühjahr 2019 mit den Arbeiten gestartet werden kann.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.