28.03.2018 - 20:00 Uhr
Guteneck

Was in eine Gründonnerstagssuppe gehört Ein Jahr lang gesund

-Weidenthal. Kräuterexpertin Angelika Lang-Salzl aus Altendorf wusste beim Frauenfrühstück der Landvolkgruppe Weidenthal Interessantes über "Kräuter für Gründonnerstagssuppe" zu berichten. Johanna Baumann konnte dazu viele Frauen im Sportheim in Weidenthal begrüßen. Angelika Lang-Salzl, eine ausgebildete Kräuterführerin, stellte die Frühjahrskräuter vor, die für die "Gründonnerstagssuppe" erforderlich sind.

Kräuterexpertin Angelika Lang-Salzl erklärt, wie eine Gründonnerstagssuppe zubereitet wird. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Neun Sorten gehören dazu, von denen jeweils drei für Gesundheit, Schönheit und Fruchtbarkeit stehen. "Nach dem Volksglauben erhalten die Pflanzen als Geschenk der Natur ein Jahr lang die Gesundheit", so die Kräuterexpertin. Prinzipiell empfiehlt sie, die Pflanzen am späten Vormittag zu ernten und nur zu pflücken, was sicher bekannt ist. Dabei wird höchstens ein Drittel der Pflanze geerntet.

Mit vielen spannenden Details informierte die Fachfrau über Bärlauch, Brennessel, Gänseblümchen, Giersch, Gundermann, Löwenzahn, Schafgarbe, Spitzwegerich und Vogelmiere. Verschiedene Namen deuten oft auf den Verwendungszweck hin. Jedes Kraut hat diverse Inhaltsstoffe und damit andere Wirkweisen für den menschlichen Körper. So regen beispielsweise die Bitter- und Gerbstoffe in Löwenzahn oder Gundermann die Reinigung von Leber, Magen und Darm an, während Gänseblümchen oder Spitzwegerich oft bei Husten Verwendung finden. Spitzwegerich ist auch als "Wiesenpflaster" bei Insektenstichen bekannt.

Die Gründonnerstagssuppe kann auf Basis einer pürierten Kartoffelsuppe zubereitet werden oder je eine Handvoll Kräuter werden angedünstet und mit Brühe aufgegossen. Die Zuhörerinnen waren sich einig, dass die Wildkräuter im Garten genossen werden. Johanna Baumann bedankte sich bei der Referentin mit einem Geschenk, dankte Monika Schwandtner für das wiederum üppige und abwechslungsreiche Frühstückangebot und verwies auf weitere Termine des Landvolks.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.