Ausflug der Feuerwehr Adlholz nach Furth im Wald
Dem Drachen in den Schlund geschaut

Freizeit
Hahnbach
01.09.2017
30
0

Adlholz. Der Ausflug der Feuerwehr Adlholz stieß auf großes Interesse: Gut gefüllt war der von Thomas Rauch aus Hahnbach gelenkte Bus bei der Fahrt nach Furth im Wald. Dort stand die Besichtigung des Museums Flederwisch auf dem Programm, in dem zahlreiche längst vergessene Maschinen zu bestaunen waren. Die Techniken des früheren Papierherstellens und des Schmiedens wurden hier anschaulich gezeigt. Ein Höhepunkt war die größte Dampfmaschine Bayerns. Nach dem Mittagessen besichtigten die Feuerwehrleute den Further Drachen und die Drachenhöhle. Bei der fast einstündigen Vorführung erfuhren sie viel Interessantes über die Geschichte des Further Drachenstichs und das Festspiel, das alljährlich von Anfang bis Mitte August Besuchermassen anzieht. Der Blick hinter die Kulissen, der offenbarte, wie der Drache bewegt wird, welche Technik und Elektronik im "größten Roboter der Welt" verbaut sind und wie der Drachen schließlich erlegt wird, war sehr beeindruckend. Auf dem Weg Richtung Heimat wurde am Abend in Penting zur Einkehr Halt gemacht. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.