Ferienprogramm des Reit- und Fahrvereins Hahnbach
Stallluft riecht nicht, sie duftet

Glücklich waren schon die Kleinsten, als sie beim Reit- und Fahrverein Stallgeruch schnuppern durften. Reitlehrerin Sandra Strahl (Mitte) hatte dabei alle und alles perfekt im Griff. Bild: mma
Freizeit
Hahnbach
01.09.2017
26
0

Stallgeruch schnuppern - das durften die Kinder beim Reit- und Fahrverein in der Vilsstraße. An dem Ferienprogramm des gemeindlichen Kulturausschusses nahmen 14 Kinder teil.

Die Mädchen und Buben waren von den drei vormittäglichen Stunden begeistert und konnten von der Stallluft gar nicht genug bekommen. Unter der umsichtigen und geduldigen Anleitung von Reitlehrerin Sandra Stahl machten die Kinder zuerst einmal vorsichtig Bekanntschaft mit den braven Schulpferden.

Gemeinsam wurden die Rösser geputzt, gesattelt und getrenzt. Als fleißige Assistenz erwies sich dabei besonders Maxi Graf, der sich auch gleich als einer der ersten Pferdeführer bewährte. In der Halle wagte man sich sogar vom Schritt zum Trab, was allen sichtlich Spaß machte. Noch spannender wurde es, als man auf den Ponys Jenny und Luna sogar ohne Sattel reiten durfte.

Nach einer Stärkung mit Brezen und Getränken freuen sich alle über eine Urkunde, den Vereinsaufkleber und ein Hufeisen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.