01.01.2018 - 20:10 Uhr
HahnbachOberpfalz

Konzert in Pfarrkirche St. Ursula Weihnachtsklänge aus aller Welt

Klassische deutsche, traditionelle bayerische, aber auch rhythmische englischsprachige Lieder zur Weihnachtszeit gibt es beim Kirchenkonzert in St. Ursula zu hören. Der Männergesangverein Ursulapoppenricht als Veranstalter hat dafür noch weitere Gruppen gewonnen.

MGV Upo
von Christian LinglProfil

Usulapoppenricht. Mit einem Präludium für die Weihnachtszeit eröffnete Monika Peter das Konzert an der Orgel, bevor Pfarrvikar Christian Preitschaft als Hausherr die zahlreichen Gäste begrüßte.

Ihm folgte der Männerchor des MGV Ursulapoppenricht unter der Leitung von Ludwig Wendl in den Altarraum. Mit "Seht, das Wunder ist geschehen" eröffneten die Sänger den gesanglichen Teil des Abends. Nach drei Stücken folgten ihnen Ulla und Franz Weiß, die Stubenmusi aus Immenstetten. Am Hackbrett und Akkordeon erfreuten sie die Zuhörer unter anderem mit "Es wird scho glei dumpa" und weiteren besinnlichen bayerischen Liedern; bei ihrem zweiten Auftritt des Abends sogar mit der Eigenkomposition "Löichtl brenn" von Franz Weiß.

Mit Fanfare

Ein wenig beschwingter ging es mit dem Familienchor unter der Leitung von Jochen Ringer weiter. Begleitet von Gitarre und Cajon, spielten sie neben zwei englischen Weihnachtsliedern auch das durch den Gloriagesang bekannte "Engel singen Jubellieder". Der zweite gesangliche Teil des Konzerts wurde durch eine Fanfare eingeleitet. Von der Empore aus erfüllten zwei Flöten - Monika und Teresa Peter - das Kirchenschiff.

Die überaus gute Akustik der Ursulapoppenrichter Pfarrkirche nutzte an diesem Abend auch der Kirchenchor. An dessen Spitze steht ebenfalls Ludwig Wendl. Neben einigen anderen Stücken gefiel den Zuhörern besonders die eher unbekannte deutsche Version des ursprünglich französischen Weihnachtsklassikers "Minuit Chretiens". Seine weltweite Bekanntheit verdankt das Lied aber der englischen Version "O holy night".

Applaus aufgespart

Eine letztes Orgelstück - "Pastorale für die Weihnachtszeit" - beschloss den Konzertabend, bevor die Zuhörer endlich ihren Applaus spenden konnten, den sie sich auf Bitten des Vorsitzenden des MGV, Anton Kohl, für das letzte Stück aufheben sollten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.