Kreisverband Amberg der Siedler wählt neuen Vorstand
Für 8000 Mitglieder

Lokales
Hahnbach
06.05.2013
21
0
Der Kreisverband Amberg im Verband Wohneigentum betreut in 34 Siedlergemeinschaften rund 8000 Mitglieder. Die Delegierten trafen sich in Hahnbach zu ihrer Kreisverbandsversammlung. Kernpunkt war die Neuwahl des Vorstands für die nächsten vier Jahre.

Zum Vorsitzenden wiedergewählt wurde Rudi Sitter von der SG Ammerthal, seine beiden Stellvertreter sind Heinz Meindl von der SG Wagrain und Reinhard Ott von der SG Ensdorf. 1. Kassier bleibt Bernhard Exner (SG Katharinenhöhe), 2. Kassier wurde Georg Strecker (SG Fuchsstein-Speckmannshof).

Den engeren Vorstand komplettieren Karl Ringer (SG Vilseck) als 1. Schriftführer und Herrmann Paulus (SG Edelsfeld) als 2. Schriftführer. Als Beisitzer gewählt sind: Christian Aust (SG Ursensollen), Helmut Igl (SG Kümmersbruck), Wilhelm Zinnbauer (SG Sorghof), Anita Knorr (SG Ammerthal) und Klaus Walberer (SG Hahnbach). Für das Amt des Revisors bestimmt wurden Manfred Rath (SG Ammerthal) und Jakob Eichinger (SG Katharinenhöhe).

Geehrt wurden wegen besonderer Verdienste um den Verband Wohneigentum: Mit der Silbernen Ehrennadel Hans Luber (SG Hahnbach) und Ernst Müller (SG Thannsüß), Mit der Goldenen Ehrennadel Lisbeth Schnaus (SG Kümmerbrucker Heide) und Erich Kiener von der SG Rieden (ausführlicher Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.