19.08.2014 - 00:00 Uhr
HahnbachOberpfalz

Pfarrer Schulz fasst seine erste Frohnberg-Festwoche zusammen - Sauermilch für den Papst "Dem Himmel ein Stück näher"

"Acht Tage dem Himmel ein Stück näher gekommen" - so lautete die Bilanz von Pfarrer Dr. Christian Schulz beim Abschlussgottesdienst der Frohnbergfestwoche.

von Autor MMAProfil

Die Marktbläser, Kommunionkinder in Festgewändern und die Fahnenabordnungen der katholischen Vereine (KAB, KDFB, KBV, MG) waren zur abendlichen Eucharistiefeier erschienen, die der Ortspfarrer mit Kaplan Martin Schöpf zelebrierte.

In der Predigt ging Schulz auf die im Evangelium gehörte Begegnung der kanaanitischen Frau mit Jesus ein. Dank der Hartnäckigkeit der Nicht-Jüdin sei aus der flüchtigen Begegnung echte Bekanntschaft und damit "ein Stück Ewigkeit" entstanden. Dies sei "nicht weniger als der Himmel", sagte Schulz. "Wir sind das Salz der Erde, das Licht der Welt", wenn derartige Begegnungen glückten, gerade auch mit "nicht nur angenehmen Zeitgenossen", scheine Christus durch und verwandle alles.

Der Seelsorger erinnerte an einen Besuch von Papst Johannes Paul II. 1999 bei einem armen Bauern in Polen. Als Universitätsprofessor hatte er mit Studenten öfter Kajakfahrten unternommen und einmal in einem Bauernhof ein Glas Sauermilch geschenkt bekommen. Als Papst sei er "an einem freien Tag" zurückgekehrt, um sich zu bedanken. "Das ist etwas, was mein Leben ganz auf den Kopf gestellt hat", berichtete der Bauer danach. "Bisher habe ich mein Leben für armselig gehalten. Nun ist alles nicht mehr bloße Pflichterfüllung, sondern etwas ganz Großes."

Den Hauptgottesdienst am Sonntagvormittag gestalteten die Männergesangsvereine Hahnbach und Ursulapoppenricht stimmgewaltig mit. Weit über 1000 Gläubige waren dazu erschienen. Schulz dankte allen, die trotz mancher (Wetter-)Widrigkeiten gekommen waren, um "für Jesus verfügbar zu sein".

Der Seelsorger fasste die Predigten der Woche zusammen und betonte, dass alle mit dem Blick auf die Heiligen erfahren könnten, dass man "keine Furcht vor Heiligkeit haben brauche". Er hoffe, dass mit dem Blick auf die Vielzahl von Glaubenszeugen jeder "einen reichen, persönlichen Ertrag der Woche" mitnehme.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.