U 12-Volleyballerinnen des SV Hahnbach bayerischer Vizemeister
Nie erwarteter Erfolg

Lokales
Hahnbach
17.04.2013
0
0
Die Volleyballerinnen der U 12 des SV Hahnbach eroberten bei der bayerischen Meisterschaft den zweiten Platz.

Trainerin Anna Dotzler war mit Lena Meier, Marie Heidlinger und Vanessa Wamser nach Inning gefahren, um mindestens eine südbayrische Mannschaft von den ersten acht Plätzen zu verdrängen. Im ersten Gruppenspiel ging es gegen TSV Unterhaching, die den fünften Platz bei der südbayrischen Meisterschaft belegten. Hahnbach gewann mit 25:16 und 25:17. Im zweiten Spiel gegen die TSG Weisendorf ließ man überhaupt nichts anbrennen und siegte mit variabler Spielaufstellung mit 25:14 und 25:11. Das letzte Gruppenspiel bestritt man dann gegen den Vierten des Südens, den SV Mauerstetten II. Marie Heidlinger und Lena Meier ließen die Gegner im ersten Satz kaum ins Spiel finden und sicherten sich diesen mit 25:14. Im zweiten Satz waren dann mehrere Leichtsinnsfehler der Grund, warum man diesen mit 12:25 herschenkte. Im Tiebreak zeigten die Mädchen aber noch mal, was sie konnten und sicherten sich diesen mit 15:11.
Somit war Hahnbach unerwartet Gruppensieger, damit unter den besten acht Mannschaften Bayerns und das Ziel erreicht.

Am Sonntag ging es dann im Viertelfinale gegen den geschlagenen Finalgegner der nordbayerischen Meisterschaft, den TV Altdorf. Da sich bei Altdorf gleich eine Stammspielerin am Finger verletzte, machte der SVH sofort den Sack zu und ergatterte sich den Halbfinaleinzug mit 25:9 und 25:8.

Dort traf man auf die technisch starken Mädchen des MTV Rosenheim. Hahnbach holte den ersten Satz mit 25:14, und mit 25:19 im zweiten war der Finaleinzug gesichert - ein nie erwartetes Ergebnis.

Im Finale ging es dann gegen den SV Mauerstetten, in dem man sich keinerlei Chancen ausrechnete, da die gegnerischen Mädchen körperlich total überlegen und in einer überragenden unschlagbaren Form waren.

Ziel war es dann nur noch, sich nicht unter Wert zu verkaufen, was die Hahnbacherinnen auch schafften. Es waren viele super Abwehraktionen, sowie harte Angriffsschläge und kurze Lobs dabei, doch zum Punktgewinn konnte man nicht oft genug abschließen und so ging das Spiel wie auch erwartet und vollkommen verdient mit 2:0 an den SV Mauerstetten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.