Hahnbacher Volleyballerinnen vom Bürgermeister gewürdigt
Eine empfangserprobte Truppe

Zusammen mit Bürgermeister Bernhard Lindner (links), technischer Leiterin Lisa Lederer, Abteilungsleiterin Monika Hecken-Emmel (Dritte und Fünfte von links) sowie SVH-Vorsitzendem Hans Luber, dessen Vertreter Wolfgang Dotzler und Trainer Sigi Meier (von rechts) wurde der Erfolg im Rathaus gefeiert. Bild: ibj
Sport
Hahnbach
20.08.2017
37
0

Der mit der Meisterschaft in der Bayernliga Nord verbundene Aufstieg in die Regionalliga war für Bürgermeister Bernhard Lindner Anlass, die erste Volleyball-Damenmannschaft des SV Hahnbach in den Sitzungssaal des Rathauses einzuladen. Der obligatorische Eintrag ins Gästebuch des Marktes durfte nicht fehlen.

Gekommen waren die Spielerinnen Johanna Arndt, Coory Block, Veronika Dehling, Anna Dotzler, Corinna Freimuth, Katharina Maier, Julia Piater, Sandra Ringel, Cornelia Sollfrank, Lorena Tilgen, Anne Wagner und Christina Winkler. Als kampf- und empfangserprobt würdigte der Rathauschef die Gäste. Die ganze Gemeinde sei stolz auf sie. Sie seien ein Aushängeschild und machten Hahnbach weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus bekannt, meinte Lindner. Mit der Handschrift von Volleyball-Urgestein und technischer Leiterin Lisa Lederer trage die intensive Naschwuchsarbeit der Abteilung reiche Früchte.

Bereits die Vorbereitungsspiele unter Trainer Sigi Meier ließen erahnen, dass die Truppe das Zeug hat, in ihrer Klasse ganz vorne mitzuspielen. So wurden in der Vorrunde alle Gegner in die Schranken gewiesen und lediglich drei Sätze abgegeben. Ab dem zweiten Spieltag wurde die Tabellenführung nicht mehr abgegeben und die Saison mit acht Punkten Vorsprung abgeschlossen. Damit fand die hervorragende Arbeit mit der Meisterschaft ihre Bestätigung. Dem scheidenden Trainer Sigi Meier dankte Lindner mit einem Präsent. Für die Volleyballabteilung gab es einen Scheck der Marktgemeinde.

Abteilungsleiterin Monika Hecken-Emmel gratulierte Spielerinnen und Trainer mit Glas-Pokalen. Mit dem künftigen Trainer Reinhard Schön hoffe sie auf weitere Erfolge. SV-Vorsitzender Hans Luber sprach von einer Vorzeigeabteilung im Verein. Ohne die unproblematische Nutzungsmöglichkeit der Josef-Graf-Halle und die Unterstützung durch die Gemeinde wären deren Erfolge nicht möglich. Sigi Meier ließ seine siebenjährige Trainerzeit in Hahnbach Revue passieren und dankte für die gute Zusammenarbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.