13.04.2018 - 20:12 Uhr
HahnbachOberpfalz

SV Hahnbach beim FC Wernberg Mit einer gewissen Lockerheit

Nachdem die Nachholpartie unter der Woche zu Hause gegen den FC Amberg II ausfiel, steht nun eine Auswärtsaufgabe für den SV Hahnbach an: Der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga Nord ist am Sonntag, 15. April, zu Gast beim FC Wernberg. Anstoß ist um 15.15 Uhr. Beim zuletzt sehr starken Gastgeber wird für die Mannschaft von Trainer Thorsten Baierlein sicher nicht leicht, zu punkten. Die Wernberger, die vergangene Saison erst ganz am Ende den Klassenerhalt sicherten, spielen in dieser Runde eine ganz andere Rolle und haben mit dem Abstieg nichts zu tun.

von Autor NRÖProfil

Momentan steht die Truppe von Trainer Erwin Zimmermann auf einem ausgezeichneten sechsten Platz. Die letzte Niederlage für das Team gab es am 13. Spieltag Anfang Oktober bei der SpVgg Pfreimd. Seitdem ging es ständig bergauf, nach der Winterpause gelangen immerhin drei Siege und drei Unentschieden. Hahnbachs Coach Thorsten Baierlein wies unter der Woche bereits darauf hin, dass den Zuschauern und auch dem Umfeld des Vereins bewusst sein müsse, dass die "Bäume nicht in den Himmel wachsen und dass wir nicht jeden Gegner klar an die Wand spielen können". Trotzdem war auch er vor allem mit der spielerischen Leistung nicht zufrieden. Läuferisch und kämpferisch überzeugte die Mannschaft bisher immer, das wird natürlich auch in Wernberg nötig sein. Der SV Hahnbach darf sich natürlich auch vom klaren 5:0-Hinspielsieg nicht täuschen lassen und wird wieder voll konzentriert diese schwere Aufgabe angehen.

"Die Ausgangssituation hat sich mit den letzten Ergebnissen der anderen Mannschaften geändert. Jetzt haben wir es selbst in der Hand. Wir dürfen aber trotzdem nicht verkrampfen und benötigen eine gewisse Lockerheit", so Thorsten Baierlein. Personell ändert sich gegenüber dem Hirschau-Spiel nichts. Erfreulich ist, dass Franz Geilersdörfer wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. Ein Einsatz käme aber noch zu früh.Bezirksliga Nord

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.