06.04.2018 - 22:06 Uhr
HahnbachOberpfalz

SV Hahnbach erwartet TuS/WE Hirschau Unbequemer Nachbar

Landkreisduell in der Fußball-Bezirksliga Nord: Der SV Hahnbach empfängt am Sonntag, 8. April, um 15 Uhr den Nachbarn TuS/WE Hirschau auf der Josef-Trösch-Sportanlage. Das Osterwochenende hat der SVH gut hinter sich gebracht. Nach dem erwarteten klaren Sieg gegen den Tabellenletzten 1. FC Schmidgaden nahmen die Hahnbacher beim heimstarken SV Schwarzhofen verdient einen Punkt mit nach Hause.

"Wir dürfen Hirschau nicht am Tabellenplatz messen und auf keinen Fall unterschätzen" Zitat: Thorsten Baierlein, Trainer des SV Hahnbach
von Autor NRÖProfil

Trotz frühen Rückstandes und der Gelb-Roten Karte in der 52. Minute für Abwehrspieler Alexander Sollfrank gab die Truppe um Mannschaftskapitän Michael Rösch nie auf und kam am Ende der Partie noch zum gerechten Ausgleich.

Trainer Thorsten Baierlein war mit dem Auftreten seiner Jungs total zufrieden und kann so beruhigt den Blick nach vorne richten. Mit dem TuS/WE Hirschau kommt eine Mannschaft nach Hahnbach, die mitten im Abstiegskampf steckt. Die Gäste brauchen jeden Punkt. Entsprechend wird die Truppe von Trainer Jörg Gottfried auch beim Tabellenführer auftreten. Die Hahnbacher rechnen mit einem mannschaftlich geschlossenen und vor allem äußerst defensiven Gegner. Bereits beim 0:0-Unentschieden im Hinspiel auf dem kleinen Platz in Ehenfeld tat sich der SVH sehr schwer.

Hirschau mit einem überragenden Torhüter Alexander Köck stand sehr sicher und kam im zweiten Abschnitt sogar noch zu zwei hundertprozentigen Konterchancen, die man aber leichtfertig vergab. "Wir wollen natürlich die drei Punkte holen, offensiv agieren und uns viele Torchancen herausspielen. Aber wir dürfen Hirschau nicht am Tabellenplatz messen und auf keinen Fall unterschätzen", so Hahnbachs Trainer Baierlein unter der Woche.

Allerdings hat der Doppelspieltag an Ostern auch Spuren hinterlassen. So waren einige Spieler unter der Woche angeschlagen und konnten nicht trainieren. Deshalb wird sich die Aufstellung erst kurzfristig vor Beginn der Partie ergeben. Rene Brewitzer ist wieder zurück und gehört somit dem Kader wieder an.

Wir dürfen Hirschau nicht am Tabellenplatz messen und auf keinen Fall unterschätzenThorsten Baierlein, Trainer des SV Hahnbach

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.