21.07.2017 - 21:18 Uhr
HahnbachSport

SV Hahnbach will Auftaktsieg gegen SpVgg Vohenstrauß Voll motiviert

Nicht gerade ein Wunschgegner taucht am Samstag in Hahnbach zum Saisonstart auf: Zum ersten Punktspiel in der neuen Saison 2017/18 der Bezirksliga Nord empfängt der SVH am Samstag, 22. Juli (15 Uhr), die SpVgg Vohenstrauß.

von Autor NRÖProfil

Beide Begegnungen in der abgelaufenen Runde hat man mit 1:2 verloren. Auch sonst sind die Spiele gegen die SpVgg Vohenstrauß meist hart umkämpft und sehr spannend gewesen. Die Gäste haben eine regelrechte Zittersaison hinter sich. Bis zum Schluss mussten sie gegen den Abstieg kämpfen und konnten erst in der Relegation den Klassenerhalt sichern. Das möchte die SpVgg dieses Mal vermeiden und gibt als Saisonziel einen einstelligen Tabellenplatz an.

Das bewährte Trainerduo Ronny Tölzer und Daniel Kederer kann auf einen breiten Kader zurückgreifen. Nur drei Spieler haben den Verein verlassen, dem stehen viele Neuzugänge gegenüber. Da ist einmal Torwart Manuel Häusler, der von der SpVgg Pirk kommt, Offensivkraft Johannes Stahl war zuletzt für den Bezirksligaabsteiger TSV Tännesberg aktiv. Nach nur einer halben Saison beim SV Schwarzhofen kehrt David Dupal zurück, und Tobias Scharl, auch ein Ehemaliger, entschloss sich knapp vor Ende der Wechselfrist den SV Etzenricht in Richtung Vohenstrauß zu verlassen. Die restlichen neuen Gesichter kommen allesamt aus dem eigenen Nachwuchs. Gute Voraussetzungen also für die SpVgg eine erfolgreiche Saison zu spielen.

Auch der SV Hahnbach möchte besser abschneiden. Die Voraussetzungen dafür hat der neue Trainer Rüdiger Fuhrmann in vielen Trainingseinheiten und zahlreichen Vorbereitungspartien geschaffen. Lautstark und voll motiviert hat er die Mannschaft bestens für den Auftakt vorbereitet. Der Kader beim SVH ist komplett zusammengeblieben. Auch hier kamen viele Spieler aus der eigenen A-Jugend dazu, außerdem ist Dennis Kohl vom TuS Rosenberg zurückgekehrt.

Christof Reichert und Tobias Hüttner sind angeschlagen, ob es für beide reicht, wird das Abschlusstraining zeigen. Sonst steht einem Sieg im Auftaktspiel nichts mehr entgegen.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.