1000 Euro für Bolivien
Akt der Solidarität

Margret Hirsch, Coco Aquino und Hannelore Schuster freuen sich über die großherzige 1000-Euro-Spende des Sulzbacher Eine-Welt-Ladens für nachhaltige Projekt in der armen bolivianischen Region Ayopaya. Bild: mma
Vermischtes
Hahnbach
16.10.2017
22
0

Mit Jorge Aquino, genannt Coco, dem langjährigen Projektleiter des Kulturzentrums Ayopayamanta, trafen sich die beiden "Eine-Welt-Damen" Hannelore Schuster und Margret Hirsch. Der Grund war die Übergabe einer Spende vor der Fronberg-Wallfahrtskirche. Da ihr dortiger Verkaufsstand der "Solidarität in der einen Welt" verpflichtet sei, hatte ihnen Johanna Sand, die ehrenamtliche Leiterin des Sulzbach-Rosenberger "Mutterladens", den Inhalt der Sulzbacher "Sammelbüchsen-Eule" anvertraut.

Zwei Jahre lang hatten alle Beteiligten gespart und gespendet, um nun Aquino von beiden Seiten jeweils 500 Euro überreichen zu können. Coco Aquino erklärte, dass die 1000 Euro sehr wohl gebraucht würden, da man damit Wasser- und Energieprojekte realisieren wolle. "Unsere Stauseen waren nach der Regenzeit nur zu einem Drittel gefüllt. Dem niedrigsten Stand seit Menschengedenken. Wasser- und Energiemangel haben in vielen Dörfern zudem dazu geführt, dass es in der achtmonatigen Trockenzeit oft nur eine halbe Stunde pro Woche fließendes Wasser gibt.

Die Konsequenzen für Gesundheit, Umwelt und Landwirtschaft kann man sich kaum vorstellen." Im anschließenden Gottesdienst dankte Jorge Aquino für die "vielen bereits gemachten kleinen Schritte", welche das Hahnbacher Hilfsprojekt "Coraje", was ja "Mut" heißt und machen will, möglich gemacht habe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.