14.03.2018 - 20:00 Uhr
Hahnbach

Alfons Rösch aus Dürnsricht feiert 90. Geburtstag Immer noch auf Höhe der Zeit

Dürnsricht. "As Hirn gangad no, blos Füaß wolln nimmer recht", so beschreibt Alfons Rösch an seinem 90. Geburtstag sein Befinden. Zu seinem Festtag gratulierten neben der Verwandtschaft die Vertreter der Dorfgemeinschaft und die Feuerwehr. Für die Pfarrei Hahnbach überbrachte Ruhestandspfarrer Hans Peter Heindl Glückwünsche.

Jubilar Alfons Rösch (Mitte) stößt mit Bürgermeister Bernhard Lindner (links) und Ruhestandspfarrer Hans Peter Heindl (rechts) an. Bild: ibj
von Josef IbererProfil

Bürgermeister Bernhard Lindner überreichte einen Geschenkkorb mit Urkunde für die Marktgemeinde und im Namen von Landrat Richard Reisinger die Landkreismedaille in Bronze sowie eine Kuscheldecke.

Der "Weihersiegert Alfons" kam als letztes von fünf Kindern in der Landwirtsfamilie Josef und Anna Rösch in Dürnsricht zur Welt. Auf dem elterlichen Hof erlernte er die Arbeit in der Landwirtschaft: Ihr blieb er stets verbunden. Im Januar 1945 wurde er zum Kriegsdienst eingezogen. Im Frühsommer kam er nach einem 14-tägigen Fußmarsch aus Schlesien wieder nach Hause. 1958 heiratete er Maria Geier aus Ebersbach und übernahm 1961 den elterlichen Hof. Zwei Söhne und drei Töchter gingen aus der Ehe hervor. Seine Frau starb 2016. Mittlerweile hat der Jubilar zwölf Enkel und sechs Urenkel. Sein Anwesen übergab er 2000 an seinen Sohn Josef, bei dem er seinen Lebensabend verbringt.

Der kritische und traditionsbewusste Jubilar ist am Zeitgeschehen interessiert und hält sich mit Tageszeitung und Fernsehen auf dem Laufenden. Unerlässlich für den Zeitvertreib sind Kreuzworträtsel, Lesen und Quizsendungen. Täglich fährt er noch mit seinem R4 zum Milch- und Zeitungholen. Von 1964 bis 1972 war er für die damalige Gemeinde Iber und anschließend bis 2008 für den Markt Hahnbach als Gemeindediener unterwegs. Seit über 70 Jahren ist er Mitglied bei der Feuerwehr Pickenricht und war hier viele Jahre Kassier. Auch im Pfarrgemeinderat war er und beteiligte sich am Neubau der Dorfkapelle. Sehr wichtig ist für ihn der Sonntagsgottesdienst - im Fernsehen und in Hahnbach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp