Einbrecher entern in Hahnbach Netto sowie Nah und Gut
Übers Dach in zwei Märkte

Übers Dach drangen die Einbrecher in die Bäckerei und die Metzgerei des Nah-und Gut-Marktes an der Gebenbacher Straße ein. Hier machten sie Beute im Wert von über 2000 Euro. Bild: Hartl
Vermischtes
Hahnbach
17.10.2017
3315
0

Es deutet einiges auf organisiertes Verbrechen hin: In der Nacht zum Dienstag suchten Unbekannte den Netto-Markt am Kreisverkehr in Hahnbach sowie die am anderen Ortsende gelegene Nah-und-Gut-Filiale an der Gebenbacher Straße heim. In beiden Fällen kamen die Einbrecher übers Dach.

"Da sind mehr als Laienkenntnisse vorhanden", war sich Oberkommissar Dietmar Winterberg vom Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg angesichts der Vorgehensweise sicher. Meist seien die von den Tätern ausgespähten Objekte baugleich: "Die wissen genau wo sie hinmüssen, beispielsweise, wo sich die Büros befinden", wusste der Kriminalbeamte aus eigener Erfahrung im Zusammenhang mit früheren Einbrüchen in Edeka- und Lidl-Läden. Da werde zunächst das Dach abgedeckt, dann die Dämmung herausgeschnitten und danach eingestiegen.

So ähnlich könnte es auch in Hahnbach in der Nacht zum Dienstag gewesen sein. Das würde die Fortsetzung einer Serie im Landkreis Amberg-Sulzbach bedeuten, von der es in jüngerer Vergangenheit zwei Fälle gab, darunter einen in Freihung. Dort erbeuteten Unbekannte in der Nacht zum 28. September beim Einbruch - durch das Dach - in einen an der Wiesenstraße befindlichen Verbraucher-Markt (Nah und Gut) mehrere Hundert Euro aus einer Bäckerei und einer Metzgerei. Zigaretten im Wert von 40 000 Euro nahmen Ganoven wenige Tage zuvor in der Nacht zum 22. September aus dem Edeka-Markt am Novettaweg in Auerbach mit.

Ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Taten und den zwei Einbrüchen in der Dienstagnacht in Hahnbach drängt sich auf. Das dürfte auch die Kripo in Amberg so sehen, die nach den ersten Feststellungen von Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in die Ermittlungen eingestiegen ist.

Einbrecher decken in der Nacht das Dach wieder zu

Nach deren Erkenntnissen drangen die nächtlichen Besucher an der Gebenbacher Straße zwischen Montag nach Ladenschluss (19 Uhr) und Dienstagfrüh gegen 6.30 Uhr ein. Gezielt hätten sie sich dort in der Metzgerei und im Bäckerladen umgesehen. Am Ende zogen sie mit Bargeld im unteren vierstelligen Bereich von dannen. Offensichtlich waren die Ganoven darauf bedacht, dass ihr Tun zumindest die Nacht über unentdeckt bleibt: Sie sollen sich vor ihrer Flucht noch soviel Zeit genommen haben, die zuvor geöffnete Luke im Dach wieder zuzudecken.

Ähnlich die Vorgehensweise bei Netto an der Frohnbergstraße: Auch hier bahnten sich die Einbrecher den Weg nach innen übers Dach. Von dort aus landeten sie in der Bäckerei, wurden allerdings nicht fündig. Hier grenzt die Kriminalpolizei den Tatzeitraum zwischen 20.15 und 5.20 Uhr ein. Der Gesamtsachschaden aus beiden Fällen macht nahezu 6000 Euro aus.

Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag im Bereich der beiden Geschäfte verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09621/890-0 erbeten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.