26.07.2017 - 20:00 Uhr
HahnbachOberpfalz

Entlassfeier an der Mittelschule in Hahnbach: Für das Leben gerüstet

Mit einem beeindruckenden Gottesdienst in der Wallfahrtskirche auf dem Frohnberg begann die Entlassfeier für 60 Schüler der Hahnbacher Mittelschule. Ein Schülerchor unter der Leitung von Regina Rester-Achhammer sorgte für einen ansprechenden Rahmen. Pfarrer Christian Schulz thematisierte dabei, im persönlichen Umgang das Gebot der Menschlichkeit.

Mit Elternbeiratsvorsitzender Julia Jung (vorne links), Klassenleiter Fritz Neumüller (vorne rechts), Bürgermeister Peter Dotzler, Rektor Heinz Meinl, Klassenleiter Sabine Nittke und Jürgen Schneider, Schulamtsdirektor Heinrich Koch, Konrektor Stefan Ottmann und Bürgermeister Bernhard Lindner (hinten von links) freuten sich die Abschlussbesten über ihre Ergebnisse. Bild: ibj
von Josef IbererProfil

Nicht nur gute Zeugnisse seien wichtig. Beim Erkennen, wo Fähigkeiten und Neigungen jedes Einzelnen liegen, müsse stets der ganze Mensch betrachtet werden. Für die Musik bei der Feierstunde in der Josef-Graf-Halle sorgte die Schulband unter der Leitung von Lehrer Klaus Haslbeck. Rektor Heinz Meinl stellte fest, dass besondere Tage auf besondere Weise begangen würden. Schüler und Lehrer können deshalb an diesem Tag gleichermaßen stolz auf das Erreichte sein.

So haben alle bis auf einen Schüler der 9. Klasse die Mittelschule erfolgreich abgeschlossen. 56 Prüfungsteilnehmer haben mit teilweise hervorragenden Ergebnissen den Quali geschafft. Bei der M-10-Prüfung erlangten von 40 Teilnehmern bis auf zwei den mittleren Schulabschluss. Die gute Ausstattung der Schule durch die Gemeinden Hahnbach und Gebenbach hätten daran gleichermaßen einen Anteil. Besonders erfreulich sei zudem, dass alle Absolventen, sofern sie nicht eine weiterführende Schule besuchen wollen, einen Ausbildungsplatz gefunden haben. Die Klassenleiter Fritz Neumüller (9R), Jürgen Schneider (10Ma) und Sabine Nittke (10Mb) ließen die letzten Jahre samt amüsanter Begebenheiten Revue passieren. Die Abschlusszeugnisse überreichten sie mit jeweils persönlichen Worten und Glückwünschen an die Prüflinge. Schulamtsdirektor Heinrich Koch zeigte sich beeindruckt von den Leistungen. Die Bürgermeister Bernhard Lindner und Peter Dotzler lobten Schüler und Lehrer gleichermaßen. Die Redebeiträge seien ein Beleg für die an der Schule gepflegte Ausgewogenheit und Menschlichkeit. Elternbeiratsvorsitzende Julia Jung hatte ebenso Komplimente für die Schüler und Lehrer parat.

Für die Prüfungsbesten gab es besondere Auszeichnungen. Es sind: Klasse R9 im Quali Rebekka List (Schnitt 1,9), Meryem Misral (2,0), Niklas Steinmetz (2,0) und Melina Seifert (2,2); M-Zug: Maximilian Kummert (1,44), Silke Reichl (1,56), Dominik Späth (1,89) und Luisa Thiel (1,89).

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.