22.02.2018 - 20:00 Uhr
Hahnbach

Gartenbauverein Iber veranstaltet Baumschneidekurs Der richtige Schnitt bringt gute Früchte

Iber. Allmählich ist es wieder an der Zeit, die Obstbäume zu schneiden. Wohl über kaum ein Thema lässt sich trefflicher diskutieren als über den richtigen Schnitt. Über diese Materie ließen sich beim Gartenbauverein Iber und Umgebung von Vorsitzendem Eduard Eckl zwanzig Männer und Frauen in Theorie und Praxis informieren. Nebenbei gab es auch Interessantes zum Pflanzen und Veredeln von Bäumen.

Viel Interessantes zum richtigen Obstbaumschnitt konnten die Teilnehmer vom OGV-Vorsitzenden Eduard Eckl (Dritter von links) erfahren. Bild: ibj
von Josef IbererProfil

Der Obstbaum ist eine Kulturpflanze und unterscheide sich im Wuchs grundlegend von der natürlichen Wildform. Nur durch eine zweckmäßige Erziehung und einen ständigen Überwachungsschnitt sei der Baum in der Lage, die Last seiner Früchte zu tragen.

Für schwachwüchsige Bäume sei der sogenannte Spindelschnitt eine praktikable Methode, jedoch für großkronige völlig ungeeignet. Von Fachleuten werde dazu der Oeschbergschnitt empfohlen. Der Arbeitskreis Ost im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Amberg-Sulzbach stellt dazu eine mit Eduard Eckl erstellte Broschüre zur Verfügung.

Ohne jegliche Pflegemaßnahmen entwickle ein Obstbaum eine dichte Naturkrone, erklärte der Fachmann weiter. Diese ermögliche aber weder gute Früchte noch eine Langlebigkeit des Baumes. Gar nicht oder zu wenig schneiden führe langfristig zu einer Vergreisung der Bäume und schlechtem Ertrag, falsches oder zu starkes Schneiden zu übermäßig starkem Wachstum.

Anhand der Oeschberg-Palmer-Methode wurde der Weg zur idealen Baumkrone aufgezeigt. Der Pflegeschnitt an Altbäumen diene dazu, das Gleichgewicht zwischen Fruchtansatz und Holzwachstum sowie die Stabilität des Baumes zu erhalten. Dabei sollte altes und abgetragenes Fruchtholz bevorzugt, aber nicht vollständig entfernt werden. Als Grundsatz für einen sauberen und fachgerechten Obstbaumschnitt wurde die Verwendung von scharfen Qualitätswerkzeugen und standfesten Leitern empfohlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp