16.12.2016 - 02:00 Uhr
HahnbachOberpfalz

Hahnbacher AH-Fußballer machte 20 Spiele aus, nur 11 wurden angepfiffen Sie hatten Lust auf mehr

Einen unterhaltsamen Saisonrückblick präsentierte Alte-Herren-Chef Manfred Märtin seinen Mitstreitern und den Gästen einer Jahresabschlussfeier. In nüchternen Zahlen gemessen, berichtete er von 44 Trainingseinheiten und nur neun Spielen. Sie wurden in der Summe mit vier Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 16:11 abgepfiffen. Nicht weniger als elf Begegnungen wurden abgesagt.

Die illustre AH-Truppe hätte gerne öfter gespielt: (hinten, von links) Herbert Iberer, Hans-Jürgen Wagner, Christian Meier, Markus Heidlinger und Hermann Rösl; (vorne von links) Klaus Seifert, Norbert Seebauer, Manfred Märtin und Andreas Przibilla. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Alle Saisonspiele absolvierten nur Andreas Przibilla und Markus Heidlinger. Letzterer war mit 36 Einheiten auch der Trainingsfleißigste. Torschützenkönig wurde wie alle Jahre Hans-Jürgen "Charly" Wagner mit heuer nur sechs Treffern. Die Heimspiele wurden alle souverän von Herbert Iberer geleitet. Ehrungen erhielten Kapitän Hermann Rösl für 250 AH-Spiele, Klaus Seifert für 200 und Christian Meier für 100 AH-Einsätze. In das nächste Jahr gehen die AH-Kicker optimistisch. Sie haben wieder 20 Spiele vereinbart und hoffen, dass sie auch angepfiffen werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.