15.03.2018 - 20:00 Uhr
Hersbruck

Anrufe von falschen Polizeibeamten bei Senioren Gauner verstecken sich hinter der 110

Mindestens zehn überwiegend ältere Personen aus dem Raum Hersbruck hatten am Mittwochabend einen unbekannten Mann am Telefon, der sich als Polizist ausgab. Er behauptete, dass eine Verbrecherbande festgenommen worden wäre und wollte wissen, ob seine Gesprächspartner Wertgegenstände zu Hause aufbewahren. Außerdem forderte er dazu auf, Fenster und Türen zu verschließen. Die Polizei Hersbruck nimmt diese Anrufe zum Anlass für den nachdrücklichen Appell, am Telefon nie Auskünfte über Vermögenswerte zu geben - auch nicht, wenn, wie in diesen Fällen geschehen, die Rufnummer 110 auf der Anzeige des Telefons erscheint. Sie wird von wirklichen Polizeibeamten nie für Anrufe bei Bürgern verwendet.

von Günther Wedel Kontakt Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.