09.05.2016 - 02:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Facelifting für die Bücherei

Seit 1979 ist die Hirschauer Stadt- und Pfarrbücherei im Nebengebäude des katholischen Pfarrhofs untergebracht. Nach 37 Jahren wurde die Bibliothek in den vergangenen Wochen vom neunköpfigen Büchereiteam gründlich umgestaltet.

Tröpferlweise stellten sich die Besucher beim Tag der offenen Tür in der Stadt- und Pfarrbücherei ein. So mancher Gast war überrascht von dem, was Büchereileiterin Charlotte Fleischmann (Vierte von rechts) und ihr Team in den akribisch sortierten Regalen alles an Medien zu bieten haben. Bild: u
von Werner SchulzProfil

In den übersichtlich sortierten Regalen befinden sich 1500 Sachbücher für Erwachsene, 1100 Romane und Jugendbücher, 1320 Kinder- und Kindersachbücher sowie rund 30 CDs. Einen Erfolg konnte das Team nach vier Stunden auf jeden Fall verbuchen: Die Bücherei hat ab sofort zwei Stammleser mehr.

Von den bisher 163 Stammlesern sind rund die Hälfte jünger als zwölf Jahre. Die kleinsten Gäste waren angetan von der neu geschaffenen Kinderleseecke. Auf dem dort von der Schreinerei Epp kostenlos gefertigten Podest können es sich die Mädchen und Buben beim Schmökern gemütlich machen. Für die jungen Leseratten hat das Büchereiteam für den Monat Mai als Schwerpunktthema Freundschaftsgeschichten ausgewählt, für die Erwachsenen Reiseführer für Städte, Radwanderführer und Gartenratgeber.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp