11.08.2014 - 00:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Die neue Friedhofsmauer steht

Die neue Friedhofsmauer steht (ads) Der Ausbau der Kreisstraße AS 18 in Hirschau schreitet voran. Die Baufirma Englhard arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Installation der neuen Wasseranschlüsse für die Anlieger. Die Betonarbeiten auf Höhe der beiden östlichen Kellerportale sind abgeschlossen. Ebenso der Beton- und Sicherungsbau an der Friedhofsmauer (Bild). Nun beginnt deren Neugestaltung und Verblendung mit Sandsteinen. Im Tiefbau erfolgt der Niveauabtrag für den späteren Straßenkoffer der Kreisstr
von Adele SchützProfil

Der Ausbau der Kreisstraße AS 18 in Hirschau schreitet voran. Die Baufirma Englhard arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Installation der neuen Wasseranschlüsse für die Anlieger. Die Betonarbeiten auf Höhe der beiden östlichen Kellerportale sind abgeschlossen. Ebenso der Beton- und Sicherungsbau an der Friedhofsmauer (Bild). Nun beginnt deren Neugestaltung und Verblendung mit Sandsteinen. Im Tiefbau erfolgt der Niveauabtrag für den späteren Straßenkoffer der Kreisstraße. Zeitgleich werden Versorgungskabel für verschiedene Sparten verlegt. Der Umbau der Kreuzung von Mühl-, Ehenfelder-, Josef-, Kohlberger- und Hauptstraße soll erst im Herbst 2015 erfolgen. Die Baustelle wird zwar ohne Betriebsurlaub fortgeführt, dennoch gibt es eine Zeitverzögerung. Aufgrund der komplizierten Sicherungs- und Bauarbeiten an der Friedhofsmauer sind die Arbeiter in Verzug geraten. Bild: ads

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.